Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Warum sich Menschen grob verschätzen

Aktuelles

Mann zeigt jungem Paar Unterlagen und erklärt etwas dazu

Überzogenes Selbstvertrauen spielt auch bei beruflichen Einschätzungen eine Rolle.
© Rido - Fotolia

Mi. 12. Juni 2013

Warum sich Menschen grob verschätzen

Viele Menschen sind so überzeugt von sich, dass sie an eigenen Einschätzungen nicht einmal dann zweifeln, wenn man ihnen sagt, dass sie daneben liegen. Statt ihre Einschätzung grob zu korrigieren, präzisieren sie ihre falsche Einschätzung. Diesen Schluss lässt eine aktuelle Studie US-amerikanischer Psychologen zu, die in der Zeitschrift Psychological Science veröffentlicht wurde.

Für ihre Untersuchungen hatten die Forscher drei Szenarien entwickelt, die einer alltäglichen Fragestellung möglichst nahe kommen sollten. Die Studienteilnehmer sollten an zufällig ausgewählten Tagen die örtliche Temperatur schätzen. Dabei wurde die Genauigkeit ihrer Einschätzung belohnt. In einem Versuch bekamen sie ein Lotterielos, wenn die Schätzung richtig war oder zumindest dicht an der aktuellen Temperatur lag, egal ob darüber oder darunter. Im zweiten und dritten Szenario erhielten sie ein Los, wenn sie die Temperatur richtig oder zu hoch geschätzt hatten, beziehungsweise richtig oder zu niedrig.

Anzeige

Es zeigte sich, dass die Teilnehmer nach einer Rückmeldung zur Genauigkeit ihrer Schätzung, diese in die Richtung anpassten, in der eine Belohnung zu erwarten war und nicht so, wie sie es aufgrund ihrer tatsächlichen Kenntnisse über die lokale Temperatur hätten tun sollen. Dies deute darauf hin, dass sie die Genauigkeit ihrer eigenen Einschätzungen überbewerten, so die Forscher. Nur wenn die Forscher eine übertriebene Rückmeldung gaben, in denen ein Fehler um den Faktor 2,5 vergrößert wurde, konnte dies die Selbstüberschätzung dämpfen.

Dass überzogenes Vertrauen in die Richtigkeit der eigenen Überzeugungen tiefgreifende Folgen haben kann, zeige sich in vielen Fällen, angefangen bei Investoren, die mögliche Erträge einer Investition falsch einschätzen, über Ärzte, die zu schnell eine Diagnose stellen, bis hin zu Menschen, die Andersdenkenden gegenüber intolerant sind, so die Forscher.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Paare: Mehr Sex dank Seafood?

Außerdem werden Paare, die oft Fisch und Meeresfrüchte essen, offenbar schneller schwanger.

Fördert Muskel-Training die Karriere?

Kraftsport lohnt sich offenbar in mehrfacher Hinsicht, wie Forscher herausgefunden haben.

Schwerkraft: Michael Jackson hat getrickst

Forscher haben das Geheimnis um die legendäre Vorwärtskippe des King of Pop gelüftet.

Musik und Sprachen helfen dem Gehirn

Bei Musikern und Menschen, die zweisprachig sind, arbeitet das Gehirn effizienter.

Narzissmus an den Augenbrauen ablesen

Die Form und Fülle der Brauen verrät offenbar einiges über die Persönlichkeit.

Männer: Lange Beine sind attraktiver

Frauen bevorzugen offenbar Männer mit längeren Beinen, wie eine Studie zeigt.

Fett und Süßes blockieren Ess-Bremse

Eine energiereiche Ernährung kurbelt den Drang zu essen weiter an.

Osteoporose-Mittel bekämpft Haarausfall

Eine interessante Nebenwirkung könnte der Glatze Einhalt gebieten.

Lernschwäche oder doch nur Allergie?

Bei jungen Kindern können sich die Symptome sehr ähneln.

Warum ein Foto pro Tag glücklich macht

3 Gründe sprechen dafür, täglich ein Foto zu machen und es im Internet zu posten.

Helfen Bakterien bei Neurodermitis?

Ein Spray mit Hautbakterien könnte die Symptome der Krankheit lindern.

Sauna senkt das Schlaganfall-Risiko

Wer mehrmals pro Woche sauniert, senkt damit sein persönliches Risiko für einen Schlaganfall.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen