Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Geschmack: eine Frage des Bestecks

Aktuelles

Bunte Plastiklöffel in 2 Versuchsreihen mit Joghurt, 1 x weiß, 1x rosafarben

Auch Farbkontraste beeinflussen die Geschmackswahrnehmung: Von einem weißen Löffel schmeckt weißer Joghurt süßer als rosafarbener Joghurt.
© Elizabeth Willing

Mi. 26. Juni 2013

Geschmack: eine Frage des Bestecks

Wer glaubt, dass es egal ist, ob man ein Stückchen Käse mit Gabel, Messer oder Zahnstocher aufspießt, der irrt: Denn Farbe, Form und Gewicht des verwendeten Bestecks nehmen Einfluss auf unseren Geschmackssinn, wie britische Forscher jetzt herausgefunden haben.

So schmeckt ein Stückchen Käse zum Beispiel am salzigsten, wenn es von einem Messer probiert wird, anstatt von einer Gabel, einem Löffel oder einem Zahnstocher. Weißer Joghurt, von einem weißen Plastiklöffel probiert, wurde dagegen als süßer, leckerer und teurer eingestuft als rosa gefärbter Joghurt, wie die Forscher in der Zeitschrift Flavour berichten. Ein Effekt, der sich bei einem schwarzen Löffel umkehrte. Dies lasse vermuten, dass neben anderen Aspekten auch Farbkontraste die Geschmackswahrnehmung beeinflussen, so die Wissenschaftler von der University of Oxford.

Anzeige

Sie hatten für ihre Studie verschiedene Experimente durchgeführt. Im Farbversuch kosteten die Versuchsteilnehmer Joghurt von verschiedenfarbigen Löffeln - roten, blauen, grünen, weißen oder schwarzen. Der Joghurt war entweder natürlich weiß oder künstlich rosa gefärbt. In einem anderen Experiment verkosteten die Teilnehmer zwei Käsesorten – einen jungen Cheddar und einen gereiften, älteren Cheddar – von einer Gabel, einem Messer, einem Löffel oder einem Zahnstocher.

Dass auch das Gewicht des Bestecks eine wichtige Rolle spielt, zeigte sich in einem weiteren Versuch, in dem die Wissenschaftler die Auswirkung von identisch aussehenden, aber unterschiedlich schweren Plastiklöffeln auf den Geschmack testeten. Das verzehrte Essen wird demnach gedanklich aufgewertet, wenn das Gewicht des verwendeten Bestecks den Erwartungen des Benutzers entspricht, also wenn ein Plastiklöffel tatsächlich leicht ist. Joghurt etwa erschien dichter und teurer, wenn er von einem leichten Plastiklöffel verzehrt wurde als von einem künstlich beschwerten, berichten die Forscher.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Omega-3-Fischöl hilft bei ADHS

Bei einem Mangel profitieren Kinder mit ADHS-Symptomen von Omega-3-Fettsäuren.

Schützt eine ketogene Diät vor Grippe?

Viel Fett, wenig Kohlenhydrate: Eine solche Ernährung könnte Viren in Schach halten.

Warum fühlen wir uns satt?

Offenbar ist dafür der Darm verantwortlich, und nicht der Magen.

Musik beim Autofahren schont das Herz

Wer beim Autofahren gestresst ist, dem könnte es helfen, das Radio laut aufzudrehen.

Schluckauf bei Babys trainiert das Gehirn

Schluckauf hat möglicherweise eine wichtige Funktion.

Magersucht trotz Normalgewicht?

Nicht alle an Magersucht erkrankten Patienten sind zu dünn.

Bessern Pflanzen die Luftqualität?

Offenbar ist der Effekt viel geringer als bislang angenommen.

Asthma-Symptome durch Refluxkrankheit?

In einigen Fällen ist Asthma gar nicht die Ursache für hartnäckige Atemprobleme.

E-Sport-Profis fordern Sportmedizin heraus

Obwohl die Sportart im Sitzen ausgeführt wird, ist die Verletzungsgefahr hoch.

Diabetes-Medikament gegen Nikotinsucht?

Ein bekannter Wirkstoff könnte Entzugserscheinungen lindern, die beim Rauchstopp auftreten.

Wie gesund ist Fußball für Sportmuffel?

Fußballspielen bringt Sportmuffeln offenbar keine großartigen gesundheitlichen Vorteile.

Cannabis gegen trockene Augen?

Forscher haben Augentropfen entwickelt, die Schmerzen lindern können.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen