Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Raucher werden leichter alkoholkrank

Aktuelles

Junge dunkelhaarige Frau in bunter Bluse im Garten, rauchend, einen Rotwein trinkend

Rauchen erhöht das Verlangen nach Alkohol.
© martiapunts - Fotolia

Fr. 19. Juli 2013

Warum Raucher leichter alkoholkrank werden

Raucher werden häufiger alkoholabhängig als Nichtraucher. US-Forscher haben jetzt herausgefunden, warum das so ist. In ihren Experimenten mit Ratten beobachteten sie, wie Nikotin das Belohnungssystem im Gehirn beeinflusst.

Anzeige

Schon die einmalige Aufnahme von Nikotin verändert den Forschern zufolge zeitweise die Reaktion des Belohnungssystems auf Alkohol. Die Ratten, die vorher Nikotin bekommen hatten, tranken öfter Alkohol als ihre Artgenossen. Außerdem wurde das Belohnungssystem in ihren Gehirnen gedämpft, wenn sie Alkohol tranken, sodass sie mehr tranken. Diese Dämpfung erklären die Forscher durch zwei Mechanismen: Zunächst macht der Alkohol das Gehirn sensibler gegenüber der Wirkung von Stresshormonen. In der Folge steuern hemmende Signale dagegen, um die Stressreaktion zu mindern.

"Teenager experimentieren typischerweise mit Nikotin aus Tabak und diese Nikotin-Aufnahme trägt womöglich zu einer erhöhten Anfälligkeit für Alkoholmissbrauch im späteren Leben bei", erklärt Dr. John Dani vom Baylor College of Medicine in Houston, USA. Deswegen sei größere Wachsamkeit gefordert, um diese ersten Erfahrungen mit Nikotin zu verhindern und die gefährdeten Jugendlichen zu begleiten.

JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sex mit dem Ex: Ist das (k)eine gute Idee?

Mit dem Ex-Partner noch einmal ins Bett zu gehen, halten die meisten Menschen für keine gute Idee. Dass dies nicht per se schlecht für die Seele sein muss, belegt eine neue US-Studie

Ausdauertraining für den Darm

Ausdauertraining kann sich positiv auf die Bakteriengemeinschaft im Darm auswirken

Nach OP: Wassereis hilft bei Verwirrtheit

Ein Arzt erklärt, warum Wassereis Patienten nach einer Vollnarkose helfen kann.

Wer zusammenzieht, nimmt zu

Ein gemeinsamer Haushalt sorgt offenbar für Extra-Kilos auf der Waage.

Gehirn funktioniert im Herbst besser

Die geistige Leistung schwankt offenbar mit den Jahreszeiten, wie eine Studie zeigt.

Antibiotika: Nur jeder Zweite weiß Bescheid

Die Hälfte der Deutschen weiß nicht, dass Antibiotika nur gegen Bakterien helfen.

Geburt: Warum Väter dabei sein sollten

Männer, die bei der Entbindung dabei sind, kümmern sich später besser um ihre Kinder.

Magenbypass vor Schwangerschaft?

Eine bariatrische Operation senkt das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft enorm.

Chirotherapie: Nicht ohne Risiko

Gerade Eingriffe an der Halswirbelsäule bergen Risiken, berichtet ein Mediziner.

Fast-Food-Entzug ähnelt Drogen-Entzug

Ein Verzicht auf Pommes, Burger & Co kann für Entzugserscheinungen sorgen.

Wie Hautzellen gegen Mutationen kämpfen

Unsere Haut muss permanent gegen mutierte Zellen kämpfen, um Krebs zu verhindern.

Warum Hunger für schlechte Laune sorgt

Forscher haben untersucht, warum ein leerer Magen auf die Stimmung schlägt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen