Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Spermien-Produktion über X-Chromosom

Aktuelles

Junges Paar umarm sich.

Der "kleine Unterschied" von Mann und Frau liegt im Erbgut begründet.
© auremar - Fotolia

Mo. 22. Juli 2013

Das "weibliche" X-Chromosom sorgt für Spermien-Produktion

Das X-Chromosom hat nicht nur eine "weibliche Seite". Wie Forscher aus Cambridge, USA, berichten, trägt es entscheidend zur Spermien-Produktion bei.

Anzeige

Frauen besitzen ein doppeltes X-Chromosom im Erbgut, Männer tragen stattdessen ein X- und ein Y-Chromosom. Daher war man bisher davon ausgegangen, dass das Y-Chromosom für alles "Männliche" verantwortlich ist. Die neuen Erkenntnisse – Studienautor David Page spricht vom "Doppelleben des X-Chromosoms" - stellen dies in Frage. Bei ihren Untersuchungen fanden die Forscher heraus, dass ein Teil der Gene auf dem Chromosom fast ausschließlich in den Keimzellen der Hoden aktiv ist. Und dort tragen sie vermutlich zur Spermienproduktion bei.

Das X-Chromosom gilt als das am besten untersuchte Chromosom des menschlichen Erbguts. Man betrachtete es bisher vor allem hinsichtlich bestimmter Erbkrankheiten wie Farbenblindheit oder die Bluterkrankheit, die über dieses Chromosom weitergegeben werden.

JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sex mit dem Ex: eine gute Idee?

Dass Sex mit dem Ex-Partner nicht per se schlecht für die Seele sein muss, belegt eine neue US-Studie.

Ausdauertraining für den Darm

Ausdauertraining kann sich positiv auf die Bakteriengemeinschaft im Darm auswirken

Nach OP: Wassereis hilft bei Verwirrtheit

Ein Arzt erklärt, warum Wassereis Patienten nach einer Vollnarkose helfen kann.

Wer zusammenzieht, nimmt zu

Ein gemeinsamer Haushalt sorgt offenbar für Extra-Kilos auf der Waage.

Gehirn funktioniert im Herbst besser

Die geistige Leistung schwankt offenbar mit den Jahreszeiten, wie eine Studie zeigt.

Antibiotika: Nur jeder Zweite weiß Bescheid

Die Hälfte der Deutschen weiß nicht, dass Antibiotika nur gegen Bakterien helfen.

Geburt: Warum Väter dabei sein sollten

Männer, die bei der Entbindung dabei sind, kümmern sich später besser um ihre Kinder.

Magenbypass vor Schwangerschaft?

Eine bariatrische Operation senkt das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft enorm.

Chirotherapie: Nicht ohne Risiko

Gerade Eingriffe an der Halswirbelsäule bergen Risiken, berichtet ein Mediziner.

Fast-Food-Entzug ähnelt Drogen-Entzug

Ein Verzicht auf Pommes, Burger & Co kann für Entzugserscheinungen sorgen.

Wie Hautzellen gegen Mutationen kämpfen

Unsere Haut muss permanent gegen mutierte Zellen kämpfen, um Krebs zu verhindern.

Warum Hunger für schlechte Laune sorgt

Forscher haben untersucht, warum ein leerer Magen auf die Stimmung schlägt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen