Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Wasser und Seife machen Kinder größer

Aktuelles

Rückenansicht von fünf unterschiedlich großen, südamerikanischen Kindern

In Regionen mit geringerem Hygiene-Standard als hierzulande kann unsauberes Wasser zu verringertem Wachstum bei Kindern führen.
© chris74 - Fotolia

Do. 01. August 2013

Sauberes Wasser und Seife machen Kinder größer

Sauberes Wasser und Händewaschen fördern nicht nur die Gesundheit von Kindern, sondern sorgen auch dafür, dass sie normal wachsen. Das konnten britische Forscher in einer Übersichtsarbeit zeigen.

Anzeige

Demnach waren unter 5-Jährige im Schnitt 0,5 Zentimeter größer, wenn in ihrem Land Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität durchgeführt wurden. Sauberes Trinkwasser, sanitäre Einrichtungen und ausreichende Körperhygiene könnten das Auftreten von verringertem Wachstum prinzipiell um bis zu 15 Prozent senken, schätzt Hauptautor Dr. Alan Dangour von der London School of Hygiene & Tropical Medicine.

Für ihre Arbeit hatten die Wissenschaftler 14 Studien mit etwa 9.500 Kindern ausgewertet, die in Ländern wie Bangladesch, Chile, Nigeria und anderen Ländern mit ähnlichem Lebensstandard leben. Den Forschern zufolge ist der positive Effekt von sauberem Wasser und Seife durch eine geringere Anzahl an Infektionen in der frühen Kindheit bedingt. Diese können sich negativ auf das Wachstum der Kinder auswirken. Man nimmt außerdem an, dass unsauberes Wasser und eine schlechte Hygiene die Fähigkeit des Körpers, Nährstoffe aufzunehmen, beeinträchtigen und damit die Kindesentwicklung und das Wachstum verlangsamen können.

Weltweit sind rund 165 Millionen Kinder von verringertem Wachstum betroffen. Das Problem: Da es mit einer erhöhten Sterberate und verminderter Leistungsfähigkeit im Erwachsenenalter einhergeht, wirkt verringertes Wachstum sich langfristig auf die körperliche und geistige Gesundheit aus.

JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sex: Die Reue nach dem One-Night-Stand

Nicht jeder ist im Nachhinein zufrieden, dem schnellen Abenteuer zugestimmt zu haben.

Lernen: Lesen ist Silber, Reden Gold

US-Psychologen haben herausgefunden, wie man Gelerntes besser im Kopf behält.

Entengrütze: Kleine Pflanze mit Nährwert

In der asiatischen Küche wird die Pflanze seit Jahrtausenden eingesetzt.

Länger leben dank Chili-Schärfe

Eine große US-Studie zeigt positive Gesundheitseffekte von Chili-Schoten.

Junge oder Mädchen? Blutdruck gibt Hinweis

Nicht nur ein Ultraschall gibt Aufschluss über das Geschlecht eines Babys.

Musizieren verbessert die Reaktion

Diese neue Erkenntnis könnte vor allem für ältere Menschen eine wichtige Rolle spielen.

Wetter ist nicht schuld an Schmerzen

Eine neue Studie widerlegt einen weit verbreiteten Mythos.

Vitamin-B12-Mangel wegputzen?

Eine spezielle Zahnpasta wirkt Nährstoffmangel bei Veganern entgegen.

Mineralwasser: Glas beeinflusst Geschmack

Ähnlich wie bei Wein bestimmt das Glas auch bei Wasser über das Aroma.

Krafttraining beugt Demenz vor

Von Muskelaufbau profitiert auch das Gehirn, wie eine neue Studie zeigt.

Pinguin-Gang bei Glatteis

Mit diesen Tipps kommen Sie auch bei Glatteis sicher zum Ziel.

Spinnenseide als Hightech-Verband

Englische Forscher bestücken künstliche Spinnenseide mit Wirkstoffen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen