Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Was Eulenküken und Babys gemein haben

Aktuelles

Graue Eule sitzt auf einer Wiese.

Rein optisch gesehen, haben Eulen nicht viel mit Menschen gemein.
© Renate W. - Fotolia

Di. 06. August 2013

Was Eulen und Menschen gemein haben

Im Gegensatz zum Menschen sind Eulen nachtaktiv und verschlafen den Tag. Wenn sie ihre Äuglein aber erst einmal schließen, haben Eulenküken offenbar ein ähnliches Schlafmuster wie menschliche Babys. Das haben Forscher aus Deutschland und der Schweiz jetzt herausgefunden.

Anzeige

Die Forscher konnten bei kleinen Schleiereulen zeigen, dass sie ähnlich viel Zeit im sogenannten REM-Schlaf verbringen wie Babys und auch bei ihnen der Anteil des REM-Schlafs am Gesamtschlaf mit dem Alter abnimmt. Die deutschen Vogelkundler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie hatten in Zusammenarbeit mit Forschern der Universität von Lausanne in der Schweiz hierfür den Schlaf von 66 Eulen unterschiedlichen Alters aufgezeichnet und analysiert. Es sei ein wesentliches Merkmal des REM-Schlafs, dass er bei vielen Säugetieren im frühen Lebensabschnitt deutlich überwiegt, schreiben sie im Fachblatt "Frontiers in Zoology".

Wozu der REM-Schlaf genau diene, sei trotz intensiver Forschung jedoch bislang noch unklar, so die Forscher. Sein großer Anteil in jungen Jahren lege jedoch die Vermutung nahe, dass er für die normale Entwicklung des Gehirns sowohl bei Menschen als auch bei Eulen eine Rolle spielen könnte. In einem nächsten Schritt wollen sich die Forscher daher unter anderem der Frage widmen, ob die Änderung des Schlafes während der Gehirnentwicklung die Organisation des erwachsenen Gehirns beeinflusst. Neugeborene verbringen die Hälfte der Schlafenszeit im REM-Schlaf. Dies ändere sich mit zunehmendem Alter, so die Forscher. Bei Erwachsenen beträgt der Anteil noch 20 bis 25 Prozent.

Der REM-Schlaf ist eine Schlafphase, in der das Gehirn ähnlich aktiv ist wie im wachen Zustand. REM steht für Rapid Eye Movement. Die Augen bewegen sich unter den geschlossenen Lidern und Träume aus dieser Schlafphase sind oft auch nach dem Wachwerden noch präsent.

HH/MPG

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wer als Teenie kocht, isst später gesünder

Es zahlt sich aus, schon in jungen Jahren kochen zu lernen.

Bluthochdruck: Musik unterstützt Therapie

Musik zu hören, intensiviert die Wirkung von blutdrucksenkenden Medikamenten.

Studie zeigt: Lächeln wirkt cool

Keine Emotionen zu zeigen, wirkt dagegen eher unfreundlich und kühl.

Männer sind genauso eitel wie Frauen

Eine Umfrage zeigt: Jeder Zweite würde ohne Styling nie das Haus verlassen.

Frühaufsteher leben länger als Nachteulen

Ständig gegen die eigene innere Uhr zu leben, macht offenbar krank.

Live-Musik gleicht Hirnwellen an

Hört eine Gruppe von Menschen Live-Musik, synchronisieren sich ihre Hirnwellen.

Augenbrauen helfen, Gefühle zu deuten

Das könnte für das Überleben der Menschheit eine wichtige Rolle gespielt haben.

Schlaganfall durch gebrochenes Herz?

Das Broken-Heart-Syndrom erhöht das Risiko für einen Schlaganfall.

Wer sich bewegt, ist glücklicher

Wie viel Sport pro Woche nötig ist, damit das Glückslevel ansteigt, zeigt eine neue Studie.

Seitensprung: Oft ist es der beste Freund

Forscher haben untersucht, mit wem untreue Partner am häufigsten fremdgehen.

Magenverkleinerung sorgt für Liebesglück

Nach einer Magen-OP verändert sich offenbar häufig der Beziehungsstatus.

Wie klingt das perfekte „Hallo“?

Freundlich oder feindselig? Wie ein "Hallo" klingt, hängt von der Betonung der Silben ab.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Weltneuheit für natürliches Hören.

Die Pure Charge&Go Hörgeräte bieten Ihnen die Kombination aus natürlichstem Klang der eigenen Stimme und dem Komfort nie mehr Batterien wechseln zu müssen! Machen Sie jetzt den Alltagstest beim Signia Innovationspartner!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen