Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Nur Schönes kommt zum Recycling

Aktuelles

Sammlung von unterschiedlichen leeren Blechdosen und Kronkorken

Je schöner der Müll, desto eher kommt er zum Recycling.
© Nik - Fotolia

Fr. 23. August 2013

Nur Schönes kommt zum Recycling

Der Mensch neigt dazu, nur makellosen Abfall zum Recycling zu geben. Eine zerbeulte Konservendose oder ein zerknülltes Papier landen dagegen eher im allgemeinen Restmüll. Das berichten US-amerikanische Forscher in einer Fachzeitschrift über Verbraucherforschung.

Anzeige

Ob ein Gegenstand recycelt wird, hängt demnach von seiner Form ab. Je stärker verformt er ist, desto eher wird er vom Verbraucher in den Restmüll geworfen. Ein äußerlich intakter Gegenstand wird hingegen eher recycelt.

In einem Experiment hatten die Forscher der Universitäten von Boston und Alberta die Teilnehmer gebeten, eine Schere zu bewerten. Eine Gruppe sollte dafür ein oder zwei Blätter Papier zerschneiden, die andere Gruppe bewertete die Schere, ohne die Blätter zu schneiden. Am Ausgang entsorgten die Teilnehmer ihr Papier entweder im Restmüll oder im Altpapier. Die ganzen Blätter wurden dabei eher in den Papierkorb geworfen als die zerschnittenen.

Die Ergebnisse der Studie gewähren erste Einblicke in die psychologischen Abläufe, die das Recyclingverhalten beeinflussen. Es sei wichtig zu verstehen, warum Verbraucher Gegenstände in den Restmüll werfen, statt sie zu recyceln, so die Wissenschaftler. Basierend auf diesen Erkenntnissen könnten Firmen oder Politiker neue Wege finden, um Menschen zum Recycling anzuregen. Weltweit werden jedes Jahr zwei Milliarden Tonnen Müll produziert.

JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Obst und Gemüse als Medizin verschreiben?

Würden Krankenkassen gesunde Lebensmittel bezahlen, könnten sich viele Krankheiten verhindern lassen.

Finnland: Blutgruppe als Tattoo

Eine ungewöhnliche Kampagne will mehr junge Menschen zum Blutspenden motivieren.

Sorgt Schichtarbeit für Blasenprobleme?

Wer nachts arbeitet, leidet offenbar häufiger unter einer überaktiven Blase.

Ein Knie mit Arthrose "knackt" anders

Eine Schalldiagnose könnte Knorpelschäden im Gelenk früher erkennen.

Mittagsschlaf senkt den Blutdruck

Ein Nickerchen hat eine ähnliche Wirkungen wie das Reduzieren von Salz oder Alkohol.

Helfen Stehpulte gegen Übergewicht?

Forscher sind zu einem ernüchternden Ergebnis gekommen.

Pilze erhalten die geistigen Fähigkeiten

Das ist offenbar auf einen Bestandteil zurückzuführen, der in vielen Pilzsorten steckt.

Mit Heuschnupfen am Steuer?

Eine Allergie kann die Fahrtüchtigkeit ebenso beeinflussen wie Alkohol.

Wie teuer nächtliche Toilettengänge sind

Wer nachts häufig zur Toilette muss, sorgt für wirtschaftliche Einbußen.

Frühstücken schützt das Herz

Eine energiereiche Mahlzeit am Morgen könnte uns vor Herzinfarkt und Schlaganfall bewahren.

Telefongespräche fördern das Stillen

Telefonate unter Müttern führen offenbar dazu, dass Babys eher gestillt werden.

Spermienqualität nimmt seit Jahren ab

Forscher führen das auf Chemikalien zurück, die im Alltag oft zu finden sind.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen