Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Turnschuh-Geruch lindert Ängste

Aktuelles

Ein roter, ein blauer und ein schwarzer Sportschuh mit den Spitzen aneinander.

Der Geruch neuer Turnschuhe kann helfen, Ängste im Schlaf zu lindern.
© klickerminth - Fotolia

Mo. 23. September 2013

Turnschuh-Geruch lindert Ängste im Schlaf

US-amerikanischen Forschern ist es in einem Experiment gelungen, Ängste zu lindern, indem sie Betroffene im Schlaf verschiedenen Gerüchen aussetzten. Mit dabei war neben dem Duft von Zitrone, Pfefferminz, Gewürznelke oder Holz auch der Geruch von Turnschuhen.

Anzeige

Für ihre Versuche hatten die Wissenschaftler von der Northwestern University Feinberg School of Medicine, Chicago, USA, 15 gesunde Studienteilnehmer zunächst Fotos von zwei verschiedenen Gesichtern betrachten lassen und ihnen dabei leichte Elektroschocks verpasst. Auf diese Art und Weise wurden die Teilnehmer verängstigt. Zeitgleich setzten die Forscher die Personen beim Betrachten der Bilder verschiedenen Gerüchen aus – darunter auch dem von neuen Turnschuhen. Anschließend sollten die Personen schlafen. Während sie sich in einer Tiefschlafphase befanden, verströmten die Wissenschaftler im Schlaflabor einen der Gerüche. Wieder wach, sollten sich die Teilnehmer erneut die Fotos ansehen. Das Ergebnis: Das Betrachten desjenigen Fotos, das mit dem im Schlaf wahrgenommenen Geruch in Verbindung stand, löste deutlich weniger Angstsymptome aus. Die Wirkung der Behandlung war bei jenen Teilnehmern am stärksten, die am längsten geschlafen hatten.

Die Wissenschaftler erklären sich das Ergebnis damit, dass Gefühle – in diesem Fall Angst – offensichtlich auch im Schlaf beeinflusst werden können. Vernimmt der Mensch im Schlaf den Geruch, vergegenwärtigt sein Gehirn wieder und wieder das Angst machende Foto, gewöhnt sich daran und lindert so die Angst davor. Die Gewöhnung ist eine Methode, mit der übrigens auch im Wachzustand Ängste behandelt werden.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hausarbeit beeinflusst die Gesundheit

Ältere Männer arbeiten deutlich weniger im Haushalt als Frauen - mit Folgen für die Gesundheit.

Geschäftsreisen belasten die Psyche

Wer häufig beruflich verreist, hat ein höheres Risiko für Depressionen und Angststörungen.

Mit Wirkstoff-Pflaster zum Wunschgewicht?

Ein spezielles Pflaster mit Mikronadeln könnte die Fettverbrennung ankurbeln.

Warum Frauen schneller frieren

Dass Frauen bei kalten Temperaturen eher frösteln als Männer, ist kein Vorurteil.

Gestresst? Wie das Shirt des Partners hilft

Der Geruch des Shirts eines geliebten Menschen reduziert offenbar Stress und Anspannung.

Lieber Schoko oder doch den Apfel?

Warum der Mensch sich so gern für das falsche Lebensmittel entscheidet.

Jünger aussehen dank Gesichtstraining

Ganz ohne OP: 32 verschiedene Übungen machen das Gesicht deutlich jugendlicher.

Blaubeeren verbessern Strahlentherapie

Extrakte aus der Frucht zeigten Erfolge bei Krebszellen vom Gebärmutterhals.

Den Stoffwechsel trainieren

Reagiert der Körper flexibel auf Fette und Kohlenhydrate, hält das gesund.

Sekt: Prickeln liefert Hinweis auf Qualität

Anhand der Prickel-Geräusche lässt sich offenbar die Qualität eines Schaumweins beurteilen.

Mit Weihrauch gegen Multiple Sklerose?

Ein Extrakt des Gummiharzes könnte bei der entzündlichen Krankheit helfen.

Dieser Vorsatz könnte Ihr Leben verändern

Eine Psychologin rät, nicht den Körper zu verändern, sondern die Einstellung zu ihm.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen