Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Turnschuh-Geruch lindert Ängste

Aktuelles

Ein roter, ein blauer und ein schwarzer Sportschuh mit den Spitzen aneinander.

Der Geruch neuer Turnschuhe kann helfen, Ängste im Schlaf zu lindern.
© klickerminth - Fotolia

Mo. 23. September 2013

Turnschuh-Geruch lindert Ängste im Schlaf

US-amerikanischen Forschern ist es in einem Experiment gelungen, Ängste zu lindern, indem sie Betroffene im Schlaf verschiedenen Gerüchen aussetzten. Mit dabei war neben dem Duft von Zitrone, Pfefferminz, Gewürznelke oder Holz auch der Geruch von Turnschuhen.

Anzeige

Für ihre Versuche hatten die Wissenschaftler von der Northwestern University Feinberg School of Medicine, Chicago, USA, 15 gesunde Studienteilnehmer zunächst Fotos von zwei verschiedenen Gesichtern betrachten lassen und ihnen dabei leichte Elektroschocks verpasst. Auf diese Art und Weise wurden die Teilnehmer verängstigt. Zeitgleich setzten die Forscher die Personen beim Betrachten der Bilder verschiedenen Gerüchen aus – darunter auch dem von neuen Turnschuhen. Anschließend sollten die Personen schlafen. Während sie sich in einer Tiefschlafphase befanden, verströmten die Wissenschaftler im Schlaflabor einen der Gerüche. Wieder wach, sollten sich die Teilnehmer erneut die Fotos ansehen. Das Ergebnis: Das Betrachten desjenigen Fotos, das mit dem im Schlaf wahrgenommenen Geruch in Verbindung stand, löste deutlich weniger Angstsymptome aus. Die Wirkung der Behandlung war bei jenen Teilnehmern am stärksten, die am längsten geschlafen hatten.

Die Wissenschaftler erklären sich das Ergebnis damit, dass Gefühle – in diesem Fall Angst – offensichtlich auch im Schlaf beeinflusst werden können. Vernimmt der Mensch im Schlaf den Geruch, vergegenwärtigt sein Gehirn wieder und wieder das Angst machende Foto, gewöhnt sich daran und lindert so die Angst davor. Die Gewöhnung ist eine Methode, mit der übrigens auch im Wachzustand Ängste behandelt werden.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Botschaften vom Arzt besser verstehen

Wer sich vor dem Arztbesuch entspannt, kann dem Gespräch besser folgen.

Sport: "Doping" durch Darmbakterien

Eine bestimmte Gattung von Bakterien im Darm steigert die Leistung beim Sport.

Wie lange Sperma maximal einfrieren?

Forscher haben untersucht, wie sich eine lange Lagerungszeit auf die Spermien auswirkt.

Psyche: Ein Arbeitstag pro Woche reicht aus

Für das seelische Wohlbefinden würde es ausreichen, pro Woche nur einen Tag zu arbeiten.

Darmflora beeinflusst das Temperament

Impulsiv, gelassen oder ängstlich? Darauf haben Darmbakterien einen Einfluss.

Bakterium macht resistent gegen Stress

Daraus könnte in Zukunft eine Impfung gegen die schädlichen Effekte von Stress entstehen.

Facebook-Posts sagen Krankheiten voraus

Depressionen, Diabetes, Alkoholmissbrauch: Beiträge in sozialen Medien liefern Hinweise auf eine Erkrankung.

Beziehung: Immer wieder derselbe Typ?

Viele Menschen lassen sich in Partnerschaften immer wieder auf ähnliche Charaktere ein.

Sorgt Fast Food für Unverträglichkeiten?

Kinder, die oft Burger & Co essen, leiden häufiger unter Nahrungsmittelallergien.

Macht Licht in der Nacht dick?

Mit Fernseher oder Licht einzuschlafen, ist offenbar eine ungesunde Angewohnheit.

Hörschaden: Wie die Finger helfen könnten

Forscher haben ein Gerät entwickelt, das Sprache in Tastreize umwandelt.

Hunde lassen sich von Stress anstecken

Ist Herrchen oder Frauchen gestresst, wirkt sich das auch auf die Vierbeiner aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen