Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Sportler: Faule Zähne drücken Leistung

Aktuelles

Sprinter startet einen Lauf in einem Stadion

Manche Hochleistungssportler können nicht ihr ganzes Potenzial ausschöpfen. Schuld daran sind schlechte Zähne.
© berc - Fotolia

Mi. 02. Oktober 2013

Spitzensport: Schlechte Zähne drücken Leistung

Für den Erfolg gehen Leistungssportler an ihre Grenzen. Dabei könnte es vielen bereits helfen, häufiger mal zu putzen – und zwar nicht die Schuhe, den Diskus oder den Hockeyschläger, sondern die Zähne. Denn eine schlechte Zahngesundheit beeinträchtigt die sportliche Leistungsfähigkeit. Und dass es um die Zähne vieler Spitzensportler gar nicht gut bestellt ist, haben Forscher jetzt bestätigt.

Die Zahnspezialisten hatten über 300 Sportlern, die an den Olympischen Spielen 2012 in London teilgenommen hatten, in den Mund geschaut und sie befragt. Untersucht wurden unter anderem 95 Leichtathleten, 38 Boxer und 31 Hockey-Spieler.

Anzeige

Das Ergebnis der Zahnschau: Die Zähne vieler Athleten waren so schlecht wie die der am meisten benachteiligten Bevölkerungsgruppen. Bei mehr als der Hälfte der Elitesportler fanden die Zahnexperten Karies. Dreiviertel der Studienteilnehmer litten zudem unter einer leichten Form von Zahnfleischentzündung. Die Forscher vermuten, dass die schlechte Zahngesundheit mit dem häufigen Verzehr von Kohlenhydraten, einer schlechteren Immunabwehr durch das intensive Training sowie der Unkenntnis der Verbindung zwischen Zahngesundheit und Leistungsfähigkeit zusammenhängen könnte.

In der Befragung gaben 42 Prozent der Athleten an, sich durch ihre Zahnprobleme gestört zu fühlen, 28 Prozent sagten, es beeinträchtige ihre Lebensqualität. Fast jeder fünfte Leistungssportler glaubte, dass eine schlechte Zahngesundheit Training und Leistungsfähigkeit negativ beeinflusse. Der Grund, dass schlechte Zähne die Leistung drücken, könnte damit erklärt werden, dass Erkrankungen der Mundhöhle mit Schmerzen und Infektionen, aber auch mit einer Verringerung von Selbstvertrauen und Lebensqualität einhergehen, vermuten die Forscher.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sex mit dem Ex: Ist das (k)eine gute Idee?

Dass Sex mit dem Ex-Partner nicht per se schlecht für die Seele sein muss, belegt eine neue US-Studie.

Ausdauertraining für den Darm

Ausdauertraining kann sich positiv auf die Bakteriengemeinschaft im Darm auswirken

Nach OP: Wassereis hilft bei Verwirrtheit

Ein Arzt erklärt, warum Wassereis Patienten nach einer Vollnarkose helfen kann.

Wer zusammenzieht, nimmt zu

Ein gemeinsamer Haushalt sorgt offenbar für Extra-Kilos auf der Waage.

Gehirn funktioniert im Herbst besser

Die geistige Leistung schwankt offenbar mit den Jahreszeiten, wie eine Studie zeigt.

Antibiotika: Nur jeder Zweite weiß Bescheid

Die Hälfte der Deutschen weiß nicht, dass Antibiotika nur gegen Bakterien helfen.

Geburt: Warum Väter dabei sein sollten

Männer, die bei der Entbindung dabei sind, kümmern sich später besser um ihre Kinder.

Magenbypass vor Schwangerschaft?

Eine bariatrische Operation senkt das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft enorm.

Chirotherapie: Nicht ohne Risiko

Gerade Eingriffe an der Halswirbelsäule bergen Risiken, berichtet ein Mediziner.

Fast-Food-Entzug ähnelt Drogen-Entzug

Ein Verzicht auf Pommes, Burger & Co kann für Entzugserscheinungen sorgen.

Wie Hautzellen gegen Mutationen kämpfen

Unsere Haut muss permanent gegen mutierte Zellen kämpfen, um Krebs zu verhindern.

Warum Hunger für schlechte Laune sorgt

Forscher haben untersucht, warum ein leerer Magen auf die Stimmung schlägt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen