Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Das Geheimnis des Küssens

Aktuelles

junge Frau und junger Mann küssen sich

Küssen kann dabei helfen, einen potenziellen Partner zu beurteilen.
© karelnoppe - Fotolia

Fr. 11. Oktober 2013

Das Geheimnis des Küssens

Dass sich Liebespaare küssen, ist ein Verhalten, das in irgendeiner Form in fast allen Gesellschaften und Kulturen anzutreffen ist. Doch warum küssen wir eigentlich? Britische Forscher gingen dieser Frage nach und fanden heraus, dass das Küssen eine Doppelfunktion besitzt.

Die Wissenschaftler der University of Oxford hatten für ihre Studie eine Online-Befragung mit über 900 Erwachsenen durchgeführt, bei der sie drei Kuss-Theorien auf den Prüfstand stellten:

  1. Küssen gibt - wie auch immer - Aufschluss über die genetische Qualität eines potenziellen Partners.
  2. Küssen dient dazu, die Erregung zu steigern, zum Beispiel als Vorspiel beim Sex.
  3. Küssen hält Beziehungen zusammen.

Anzeige

Die Auswertung bestätigte zwei der Theorien. Demnach hat das Küssen diese Funktionen: Es scheint uns bei der Partnerwahl zu unterstützen und Paaren dabei zu helfen, zusammenzubleiben.

Aus früheren Studien gehe hervor, dass Frauen anspruchsvoller seien als Männer, wenn es um die Partnerwahl gehe, so die Forscher. Gleiches gelte für Menschen, die sich selbst als besonders attraktiv einschätzen oder häufiger Gelegenheitssex haben. Dass genau diesen zwei Gruppen in der Befragung das Küssen am wichtigsten war, deute darauf hin, dass Küssen dabei helfe, einen potenziellen Partner zu beurteilen, so die Überlegung der Wissenschaftler.

Frühere Studien kamen darüber hinaus zu dem Schluss, dass Frauen mehr Wert auf Aktivitäten legen, die Langzeitbeziehungen stärken. Das Küssen scheint eine solche Aktivität zu sein. Denn besonders die Frauen stuften in der Befragung das Küssen in Bezug auf Langzeitbeziehungen als wichtig ein.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie sich Erinnerungen manipulieren lassen

Eine neue Studie zeigt, dass man seinem Gedächtnis nicht immer trauen kann.

4 Fehler bei der Geschenke-Suche

Wissenschaftler haben analysiert, welche Präsente besonders gut ankommen.

Schmalere Becken durch Kaiserschnitt?

Durch die moderne Medizin verändert sich der Körper der Frau.

Mehr Sport - mehr Sperma

Eine gewisse Art von Training wirkt sich besonders positiv aus.

Passivrauch macht Haustiere krank

Auch bei Hund, Katze & Co. steigt das Risiko für Krebs und andere Krankheiten.

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen