Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Jeden Montag ist Nichtrauchertag

Aktuelles

Portrait junge dunkelhaarige Frau schaut in die Kamera und raucht

An einem Montag würde sie wahrscheinlich eher übers Nichtrauchen nachdenken als zum Glimmstängel zu greifen.
© muro - Fotolia

Di. 29. Oktober 2013

Jeden Montag ist Nichtrauchertag

Montag ist der Tag der guten Vorsätze, zumindest für Raucher. Dies legt eine US-amerikanische Studie nahe, in der Forscher Begriffe analysiert hatten, die über die Internet-Suchmaschine Google gesucht wurden.

Anzeige

Ob auf Englisch, Französisch, Chinesisch, Portugiesisch, Russisch oder Spanisch: Suchbegriffe, die sich darum drehen, mit dem Rauchen aufzuhören, wurden besonders am Beginn der Woche häufig eingegeben, berichten die Forscher im Fachblatt Internal Medicine. Demnach denken Raucher weltweit vermehrt am Wochenanfang, besonders am Montag, darüber nach, den Glimmstängeln Lebewohl zu sagen. Auf Englisch beispielsweise war das Abfragevolumen montags um 11 Prozent höher als mittwochs, um zwei Drittel höher als freitags und um 145 Prozent höher als samstags, berichten die Wissenschaftler. Für alle Sprachen lag das Abfragevolumen an Montagen um ein Viertel höher als die mittlere Anzahl von Suchanfragen von Dienstag bis Sonntag.

Eine Erklärung dafür, warum Raucher besonders am Montag über das Nichtrauchen nachdenken, liefern die Wissenschaftler nicht. Vielleicht kommt der Gesundheitsgedanke gerade nach einem durchfeierten Wochenende zum Tragen, oder der Start in eine neue Woche eignet sich besonders für gute Vorsätze? Die Forscher regen jedoch an, ihre Ergebnisse für Kampagnen zu nutzen, die Rauchern dabei helfen, Nichtraucher zu werden. "Wir wissen, dass Raucher oft mehrere Anläufe brauchen, bis es mit dem Aufhören klappt", so Studienautorin Joanna. E. Cohen. Diese Menschen erreiche man mit einer Nichtraucher-Kampagne am besten dann, wenn sie ohnehin gerade über das Nichtrauchen nachdenken.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie Spucke den Geschmack beeinflusst

Speichel ist offenbar in der Lage, unsere Ernährungsgewohnheiten zu verändern.

Statussymbole wirken abschreckend

Wer sich mit teuren Markenprodukten umgibt, hat es schwer, neue Freundschaften zu knüpfen.

Ich rieche was, was du nicht riechst

Einer von 15 US-Amerikanern riecht etwas, das gar nicht da ist.

Langes Leben: Wie die Mama, so die Tochter

Erreicht die Mutter ein bestimmtes Alter, lebt die Tochter vermutlich auch sehr lange.

Abgase: Schlechte Luft im Kinderwagen?

Wegen der geringen Höhe sind Babys im Kinderwagen mehr Abgasen ausgesetzt.

Mit diesen Tricks fühlen Sie sich jünger

Zwei Strategien helfen dabei, sich jünger und gesünder zu fühlen.

Enge Unterwäsche schadet Samenqualität

Die Wahl der Unterwäsche könnte bei Männern Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben.

Wovor Allergien Kinder schützen könnten

Bei Kindern mit Allergien verläuft eine Blinddarmentzündung oft weniger schwer.

Herzinfarkt: Ärztin erhöht Überlebensrate

Zumindest gilt das für weibliche Patientinnen, wie eine Analyse nun zeigt.

Tierbaby: Anblick verdirbt Fleisch-Lust

Das gilt vor allem für Frauen, wie eine neue Studie zeigt.

Ehe schützt vor tödlichen Krankheiten

Der Familienstand wirkt sich auf das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle aus.

Kopfbälle schaden Frauen mehr

Frauen erleiden durch Kopfbälle eher ein Hirntrauma als Männer.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen