Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Die Moral schwindet nachmittags

Aktuelles

Vier Hände, die Geldscheine festhalten.

Am besten macht man Geschäfte morgens. Dann scheint die Gefahr, übers Ohr gehauen zu werden, am geringsten.
© Robert Kneschke - Fotolia

Fr. 01. November 2013

Die Moral schwindet nachmittags

Ehrlich währt am längsten, sagt ein Sprichwort. Doch wird der Vorsatz, ehrlich zu sein, offenbar durch alles, was im Alltag auf uns einstürmt, torpediert. Ist die Moral am Morgen noch intakt, schwindet die innere Kraft, daran festzuhalten, im Laufe des Tages, so die Ergebnisse einer US-amerikanischen Studie.

Die Idee zur Studie entstand bei den Ethik-Forschern aus der Beobachtung, dass ihre Experimente zu unethischen Verhaltensweisen, wie lügen, stehlen und betrügen, morgens durchgängiger positiver ausfielen als nachmittags. Dies warf bei ihnen die Frage auf, ob es morgens einfacher ist, unethischen Verhaltensweisen zu widerstehen. Bekannt sei, dass Selbstkontrolle durch fehlende Ruhe und das häufige Treffen von Entscheidungen verringert werden kann, berichten die Forscher. Ihr Ziel war es nun herauszufinden, ob normale Alltagsaktivitäten ausreichen, um die Selbstkontrolle zu untergraben und unehrliche Verhaltensweisen zu fördern.

Anzeige

In zwei Experimenten hatten die Forscher Studienteilnehmern auf einem Computer verschiedene Muster aus Punkten gezeigt. Bei jedem Muster sollten die Teilnehmer sagen, auf welcher Seite des Bildschirms mehr Punkte abgebildete waren – rechts oder links. Sie erhielten eine Belohnung, allerdings nicht für eine richtige Antwort, sondern abhängig davon, auf welcher Seite des Bildschirms sie mehr Punkte lokalisierten. Wählten sie die rechte Seite und nicht die linke, erhielten sie zehnmal so viel Geld. Sie hatten also ein finanzielles Interesse, die rechte Seite zu wählen, auch wenn links mehr Punkte zu sehen waren.

Es zeigte sich, dass die Studienteilnehmer, die diesen Test zwischen 8 und 12 Uhr absolvierten, weniger oft bei den Ergebnissen zu tricksen versuchten als Teilnehmer, die zwischen 12 und 18 Uhr getestet wurden. Ein ähnlicher Trend zeigte sich in einem Online-Test. Hier schickten Teilnehmer am Nachmittag eher unehrliche Nachrichten zu einem virtuellen Partner oder berichteten, dass sie eine unlösbare Zahlenaufgabe gelöst hätten. In einem weiteren Versuch kamen Testpersonen am Vormittag eher Worte wie Ethik und Moral in den Sinn als Testpersonen am Nachmittag.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Paare: Mehr Sex dank Seafood?

Außerdem werden Paare, die oft Fisch und Meeresfrüchte essen, offenbar schneller schwanger.

Fördert Muskel-Training die Karriere?

Kraftsport lohnt sich offenbar in mehrfacher Hinsicht, wie Forscher herausgefunden haben.

Schwerkraft: Michael Jackson hat getrickst

Forscher haben das Geheimnis um die legendäre Vorwärtskippe des King of Pop gelüftet.

Musik und Sprachen helfen dem Gehirn

Bei Musikern und Menschen, die zweisprachig sind, arbeitet das Gehirn effizienter.

Narzissmus an den Augenbrauen ablesen

Die Form und Fülle der Brauen verrät offenbar einiges über die Persönlichkeit.

Männer: Lange Beine sind attraktiver

Frauen bevorzugen offenbar Männer mit längeren Beinen, wie eine Studie zeigt.

Fett und Süßes blockieren Ess-Bremse

Eine energiereiche Ernährung kurbelt den Drang zu essen weiter an.

Osteoporose-Mittel bekämpft Haarausfall

Eine interessante Nebenwirkung könnte der Glatze Einhalt gebieten.

Lernschwäche oder doch nur Allergie?

Bei jungen Kindern können sich die Symptome sehr ähneln.

Warum ein Foto pro Tag glücklich macht

3 Gründe sprechen dafür, täglich ein Foto zu machen und es im Internet zu posten.

Helfen Bakterien bei Neurodermitis?

Ein Spray mit Hautbakterien könnte die Symptome der Krankheit lindern.

Sauna senkt das Schlaganfall-Risiko

Wer mehrmals pro Woche sauniert, senkt damit sein persönliches Risiko für einen Schlaganfall.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen