Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Macht Schokolade doch nicht dick?

Aktuelles

Mädchen mit dunklen Locken überlegt von einem Schoko-Donut abzubeißen

Wenn Schokolade nicht dick machen soll, dann darf man ja wohl etwas naschen, oder?
© juiceteam2013 - Fotolia

Fr. 08. November 2013

Macht Schokolade doch nicht dick?

Jedes Kind weiß es: Schokolade macht dick. Muss sie ja, schließlich besteht sie zum überwiegenden Teil aus Zucker und Fett. Ärzte und Sportwissenschaftler der Universität Granada in Spanien werfen dieses Dogma jedoch jetzt über den Haufen.

Anzeige

Aus der Studie mit fast 1.500 europäischen Teenagern geht hervor: Wer mehr Schokolade isst, ist weniger dick. Die Forscher stellten bei Jugendlichen mit einem höheren Schokoladenkonsum eine geringere Gesamtmenge an Körperfett fest, also Fett das über den ganzen Körper verteilt ist. Zudem hatten sie weniger auf die Körpermitte konzentriertes Bauchfett. Dabei spielte es keine Rolle, ob die jungen Studienteilnehmer körperlich aktiv waren und wie sie sich insgesamt ernährten, berichten die Forscher in der aktuellen Ausgabe des Fachblatts Nutrition. Ihre Ergebnisse deuteten in die gleiche Richtung, wie die einer US-amerikanischen Studie mit erwachsenen Teilnehmern. Dort ging ein häufigerer Verzehr von Schokolade mit einem geringeren Body-Mass-Index (BMI) einher, so die Forscher.

Die Wissenschaftler vermuten, dass der positive Schoko-Effekt zum Teil mit bestimmten Inhaltsstoffen der süßen Riegel zusammenhängen könnte – den Catechinen. Diese beeinflussen die Produktion des Stresshormons Cortisol sowie den Zuckerstoffwechsel. Die aktuellen Ergebnisse lassen darauf schließen, dass Nahrungsmittel nicht nur nach ihren Kalorien beurteilt werden sollten, betonen die Forscher. Als einen Freifahrtschein für exzessives Schokolade-Futtern wollen die Forscher ihre Ergebnisse allerdings nicht verstanden wissen. Schokolade sollte nur in moderaten Mengen verzehrt werden, betonen sie. Im Übermaß könne sie dagegen schädlich sein.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Männer fluchen im Schlaf häufiger

Forscher haben untersucht, worüber Menschen im Schlaf am häufigsten sprechen.

Gallensäure lässt Fettdepots schmelzen

Forscher haben einen neuen Ansatz zur Behandlung von Übergewicht gefunden.

Mit Zauberpilzen gegen Depressionen

Ein kleine Studie deutet eine Wirkung an, die Patienten nützen könnte.

Leidenschaft als Strategie in der Liebe

Warum US-Amerikaner ihrem Partner gegenüber leidenschaftlicher sind als Ostasiaten.

Hausarbeit beeinflusst die Gesundheit

Ältere Männer arbeiten deutlich weniger im Haushalt als Frauen - mit Folgen für die Gesundheit.

Geschäftsreisen belasten die Psyche

Wer häufig beruflich verreist, hat ein höheres Risiko für Depressionen und Angststörungen.

Mit Wirkstoff-Pflaster zum Wunschgewicht?

Ein spezielles Pflaster mit Mikronadeln könnte die Fettverbrennung ankurbeln.

Warum Frauen schneller frieren

Dass Frauen bei kalten Temperaturen eher frösteln als Männer, ist kein Vorurteil.

Gestresst? Wie das Shirt des Partners hilft

Der Geruch des Shirts eines geliebten Menschen reduziert offenbar Stress und Anspannung.

Lieber Schoko oder doch den Apfel?

Warum der Mensch sich so gern für das falsche Lebensmittel entscheidet.

Jünger aussehen dank Gesichtstraining

Ganz ohne OP: 32 verschiedene Übungen machen das Gesicht deutlich jugendlicher.

Blaubeeren verbessern Strahlentherapie

Extrakte aus der Frucht zeigten Erfolge bei Krebszellen vom Gebärmutterhals.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen