Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Nostalgie stärkt den Optimismus

Aktuelles

Oma und Enkelin betrachten am Küchentisch sitzend ein Fotoalbum

Das Schwelgen in der Vergangenheit lässt die Zukunft rosiger erscheinen.
© Gina Sanders - Fotolia

Do. 14. November 2013

Nostalgie: Blick zurück stärkt Optimismus

Das Weihnachtsessen bei Oma, Schneeberge zum Schlittenfahren, die Hits der 80er: Auch wenn ein leicht verklärender, nostalgischer Blick in die Vergangenheit vielleicht mit etwas Wehmut einhergeht, können solche Gefühle den Optimismus für die Zukunft stärken. Zu diesem Schluss kommt ein Team internationaler Forscher.

Anzeige

Die Wissenschaftler hatten die Idee, dass Nostalgie nicht nur rückwärtsgewandt ist, sondern sich durch die positiven Erinnerungen auch auf die Zukunft auswirkt, in verschiedenen Versuchen getestet. In einem sollten sich die Studienteilnehmer zum Beispiel ein nostalgisches Erlebnis in Erinnerung rufen und darüber schreiben. Die Forscher fanden in diesen nostalgischen Berichten deutlich mehr optimistische Worte als bei einer Vergleichsgruppe, die über ein gewöhnliches Ereignis schreiben sollten.

Auch Musik kann nostalgische Gefühle wecken. Für den einen tun dies Swing und Rock’n Roll, den anderen versetzt vielleicht ein Hit der 80er- oder 90er-Jahre direkt in die Vergangenheit. In einem weiteren Versuch zeigte sich, dass sich Teilnehmer, die einem nostalgischen Lied lauschten, deutlich optimistischer fühlten als jene, die ein Lied hörten, das nicht mit entsprechenden Erinnerungen behaftet war. Auch durch das Lesen von Liedtexten, die als nostalgisch eingestuft worden waren, ließ sich der Optimismus steigern, berichten die Forscher im Fachblatt Personality and Social Psychology Bulletin. "Unsere Ergebnisse bedeuten, dass Nostalgie Menschen helfen kann, mit Widrigkeiten besser fertig zu werden, indem sie den Optimismus fördert", sagt Dr. Tim Wildschut, einer der Autoren.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Orangen-Schutz für die Augen

Wer regelmäßig Orangen isst, kann bestimmten Augenerkrankungen vorbeugen.

Quallen-Erbe hilft gegen Infektionen

Unser Körper wehrt Erreger mithilfe von Quallen-Erbgut ab.

Emojis machen sympathischer

Die kleinen Bilder wecken positive Gefühle - kommen aber nicht immer zum Einsatz.

Kinder: Geschickter ohne Schuhe?

Barfuß oder mit Schuhen laufen beeinflusst die Motorik in verschiedener Weise.

Darum macht ein Wassertropfen "Plopp"

Forscher haben das Rätsel um das Geräusch gelöst - und herausgefunden, was man dagegen tun kann.

Einmal selbst Einstein sein

Wer in der virtuellen Realität Einstein ist, profitiert davon.

Hirnstimulation nur für Rechtshänder?

Depressionen auf diese Weise zu behandeln, könnte bei einigen Menschen nicht funktionieren.

Morgenmenschen sind seltener depressiv

Der Chronotyp beeinflusst offenbar die psychische Gesundheit.

Sind Kinder heute geduldiger als früher?

Wenn es um eine süße Belohnung geht, könnte das womöglich zutreffen.

Ist die Lebensdauer begrenzt?

Wer erst einmal ein gewisses Alter erreicht hat, scheint plötzlich langsamer zu altern.

Popcorn schmeckt besser mit Stäbchen

Forscher haben einen Weg gefunden, um bekannte Dinge wieder ganz neu zu entdecken.

Hunde wissen, was wir fühlen

Hunde können sogar die Stimmungslage fremder Menschen richtig einordnen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen