Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Belohnung versüßt Obst und Gemüse

Aktuelles

Junge hält eine Münze und einen Apfel ins Bild.

Bares macht Schülern Lust auf Obst und Gemüse.
© Mark A. Philbrick/BYU

Do. 19. Dezember 2013

Schüler: Belohnung versüßt Obst und Gemüse

Schulkinder essen in der Mensa nicht besonders viel mehr Obst und Gemüse, selbst wenn man es ihnen automatisch mit dem Menü serviert, so das Ergebnis einer US-Studie. Doch wie sonst bekommt man Kinder dazu, sich gesund zu ernähren? Ganz einfach: Man zahlt ihnen eine kleine Belohnung dafür.

Anzeige

Forscher aus den USA hatten in einer Studie an 15 Schulen untersucht, wie erfolgreich sich Obst und Gemüse Kindern beim Schulmenü vermitteln lassen, wenn ihnen für den Verzehr eine kleine Belohnung winkt. Das Ergebnis: Die gesunden Nahrungsmittel schossen auf der Beliebtheitsskala weit nach oben, und zwar egal ob es sich bei der Belohnung um 5 Cent, 25 Cent, ein Los für eine Tombola oder etwas Größeres handelte. Der Obst- und Gemüseverzehr steigerte sich in der Studienwoche um 80 Prozent, und die Menge an Nahrungsmitteln, die weggeworfen werden mussten, verringerte sich um ein Drittel, wie die Forscher im Fachblatt The Journal of Human Resource berichten.

Das riecht nach Bestechung und der Aufschrei von Eltern und Pädagogen ist schon fast hörbar. Aber: "Belohnungen sind ein starkes Instrument, wenn es darum geht, eine neue Fertigkeit zu entwickeln oder Einstellungen zu ändern", sagt der Ökonomie-Professor Joe Price. Ganz so einfach ist es natürlich nicht. So können Belohnungen auch die innere Motivation zerstören. Eine Belohnung fürs Essen etwa könnte Kindern daran hindern, sich aus eigenem Antrieb gesund zu ernähren, so Price. Auch könnte unter Umständen so etwas wie ein Bumerang-Effekt eintreten, dass die Kinder noch weniger Obst und Gemüse essen als zuvor, wenn die Belohnung irgendwann wegfällt.

Um dies zu testen, hatten die Wissenschaftler auch den Verzehr vor und nach der Belohungswoche gemessen. Ein Bumerang-Effekt blieb zwar aus, doch aßen die Kinder nach dieser Woche nicht mehr Obst und Gemüse als vorher, so ihr Fazit. Die Forscher wollen nun prüfen, ob eine längere Zeitspanne zu einer positiven Verhaltensänderung führen kann.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Baden verbessert die Gesundheit

Ein heißes Bad könnte ähnliche Vorteile wie Ausdauersport haben.

Beeinflussen Allergien die Psyche?

Allergiker haben offenbar ein höheres Risiko für psychische Krankheiten.

Wie Bakterien die Leber schützen

Probiotika sind in der Lage, Gefahren für das lebenswichtige Entgiftungsorgan zu entschärfen.

Publikum hilft, die Leistung zu steigern

Durch Zuschauer erhöht sich der Anreiz, sich noch mehr anzustrengen.

Künstlicher Leberfleck warnt vor Krebs

Ein neues Implantat ist dazu in der Lage, die 4 häufigsten Krebsarten sehr früh zu erkennen.

Wer als Teenie kocht, isst später gesünder

Es zahlt sich aus, schon in jungen Jahren kochen zu lernen.

Bluthochdruck: Musik unterstützt Therapie

Musik zu hören, intensiviert die Wirkung von blutdrucksenkenden Medikamenten.

Studie zeigt: Lächeln wirkt cool

Keine Emotionen zu zeigen, wirkt dagegen eher unfreundlich und kühl.

Männer sind genauso eitel wie Frauen

Eine Umfrage zeigt: Jeder Zweite würde ohne Styling nie das Haus verlassen.

Frühaufsteher leben länger als Nachteulen

Ständig gegen die eigene innere Uhr zu leben, macht offenbar krank.

Live-Musik gleicht Hirnwellen an

Hört eine Gruppe von Menschen Live-Musik, synchronisieren sich ihre Hirnwellen.

Augenbrauen helfen, Gefühle zu deuten

Das könnte für das Überleben der Menschheit eine wichtige Rolle gespielt haben.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen