Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Senioren weniger müde als Junge

Aktuelles

Junge Frau schläft auf Laptop.

Das Leben auf der Überholspur ist anstrengend, daher fühlen sich junge Menschen oft müde.
© shirophoto - Fotolia

Di. 31. Dezember 2013

Senioren sind weniger müde als junge Menschen

Bald beginnt unweigerlich ein neues Jahr. Dass alle wieder ein Jahr älter werden, hat aber nicht nur Nachteile. Britische Forscher haben herausgefunden, dass ältere Menschen weniger müde sind als jüngere.

Anzeige

Jeder fühlt sich manchmal müde und schlapp. Meist geht man davon aus, ältere Menschen leiden besonders unter Mattigkeit. Vielleicht liegt es daran, dass sie sich langsamer bewegen, öfter hinsetzen oder einfach den Tag ruhig angehen lassen, weil sie nicht mehr frühmorgens zur Arbeit hasten müssen? Wie auch immer – die Vorstellung deckt sich nicht mit den Ergebnissen einer Studie aus England. Das Gegenteil sei der Fall, sagen Londoner Wirtschaftswissenschaftler: Mit zunehmendem Alter nimmt die Müdigkeit ab. Am müdesten fühlten sich junge Leute zwischen 15 und 24 Jahren. Menschen mit höherer Bildung und besserer Gesundheit fühlten sich weniger müde. Mit jedem Kind in der Familie nahm die Müdigkeit dagegen zu.

Warum sich ältere Menschen frischer fühlen, können die Forscher nur vermuten. Senioren nutzen nicht so viele elektronische Kommunikationsmittel, die Aufmerksamkeit und Zeit fordern. Zudem können sie sich ihre Zeit oft freier einteilen als junge Menschen. Für die Ergebnisse hatten die Forscher etwa 13.000 Fragebögen ausgewertet, in denen Freiwillige erklärt hatten, was sie am Tag zuvor unternommen hatten und wie müde sie sich gefühlt hatten. Um vergleichbare Aussagen zu erhalten, hatten die Forscher den Einfluss bestimmter Faktoren einberechnet, die Anteil an der Müdigkeit haben. Dazu gehörten zum Beispiel Dauer des Nachtschlafs, Familienstand, Zahl der Kinder, Gesundheit oder die Zeitdauer, die die Testpersonen mit müde machenden Tätigkeiten verbracht hatten.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mit Zauberpilzen gegen Depressionen

Ein kleine Studie deutet eine Wirkung an, die Patienten nützen könnte.

Leidenschaft als Strategie in der Liebe

Warum US-Amerikaner ihrem Partner gegenüber leidenschaftlicher sind als Ostasiaten.

Hausarbeit beeinflusst die Gesundheit

Ältere Männer arbeiten deutlich weniger im Haushalt als Frauen - mit Folgen für die Gesundheit.

Geschäftsreisen belasten die Psyche

Wer häufig beruflich verreist, hat ein höheres Risiko für Depressionen und Angststörungen.

Mit Wirkstoff-Pflaster zum Wunschgewicht?

Ein spezielles Pflaster mit Mikronadeln könnte die Fettverbrennung ankurbeln.

Warum Frauen schneller frieren

Dass Frauen bei kalten Temperaturen eher frösteln als Männer, ist kein Vorurteil.

Gestresst? Wie das Shirt des Partners hilft

Der Geruch des Shirts eines geliebten Menschen reduziert offenbar Stress und Anspannung.

Lieber Schoko oder doch den Apfel?

Warum der Mensch sich so gern für das falsche Lebensmittel entscheidet.

Jünger aussehen dank Gesichtstraining

Ganz ohne OP: 32 verschiedene Übungen machen das Gesicht deutlich jugendlicher.

Blaubeeren verbessern Strahlentherapie

Extrakte aus der Frucht zeigten Erfolge bei Krebszellen vom Gebärmutterhals.

Den Stoffwechsel trainieren

Reagiert der Körper flexibel auf Fette und Kohlenhydrate, hält das gesund.

Sekt: Prickeln liefert Hinweis auf Qualität

Anhand der Prickel-Geräusche lässt sich offenbar die Qualität eines Schaumweins beurteilen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen