Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Senioren weniger müde als Junge

Aktuelles

Junge Frau schläft auf Laptop.

Das Leben auf der Überholspur ist anstrengend, daher fühlen sich junge Menschen oft müde.
© shirophoto - Fotolia

Di. 31. Dezember 2013

Senioren sind weniger müde als junge Menschen

Bald beginnt unweigerlich ein neues Jahr. Dass alle wieder ein Jahr älter werden, hat aber nicht nur Nachteile. Britische Forscher haben herausgefunden, dass ältere Menschen weniger müde sind als jüngere.

Anzeige

Jeder fühlt sich manchmal müde und schlapp. Meist geht man davon aus, ältere Menschen leiden besonders unter Mattigkeit. Vielleicht liegt es daran, dass sie sich langsamer bewegen, öfter hinsetzen oder einfach den Tag ruhig angehen lassen, weil sie nicht mehr frühmorgens zur Arbeit hasten müssen? Wie auch immer – die Vorstellung deckt sich nicht mit den Ergebnissen einer Studie aus England. Das Gegenteil sei der Fall, sagen Londoner Wirtschaftswissenschaftler: Mit zunehmendem Alter nimmt die Müdigkeit ab. Am müdesten fühlten sich junge Leute zwischen 15 und 24 Jahren. Menschen mit höherer Bildung und besserer Gesundheit fühlten sich weniger müde. Mit jedem Kind in der Familie nahm die Müdigkeit dagegen zu.

Warum sich ältere Menschen frischer fühlen, können die Forscher nur vermuten. Senioren nutzen nicht so viele elektronische Kommunikationsmittel, die Aufmerksamkeit und Zeit fordern. Zudem können sie sich ihre Zeit oft freier einteilen als junge Menschen. Für die Ergebnisse hatten die Forscher etwa 13.000 Fragebögen ausgewertet, in denen Freiwillige erklärt hatten, was sie am Tag zuvor unternommen hatten und wie müde sie sich gefühlt hatten. Um vergleichbare Aussagen zu erhalten, hatten die Forscher den Einfluss bestimmter Faktoren einberechnet, die Anteil an der Müdigkeit haben. Dazu gehörten zum Beispiel Dauer des Nachtschlafs, Familienstand, Zahl der Kinder, Gesundheit oder die Zeitdauer, die die Testpersonen mit müde machenden Tätigkeiten verbracht hatten.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Nachbarschaft steuert unser Essverhalten

Wie gesund wir uns ernähren, hängt offenbar von der Gegend ab, in der wir leben.

Dieser Stuhl beugt Rückenschmerzen vor

Ein spezieller Stuhl motiviert seinen Besitzer dazu, regelmäßig die Sitzposition zu ändern.

Nach Feierabend nicht zurückziehen

Für die Erholung ist es offenbar besser, sich aufzuraffen und noch etwas zu unternehmen.

Rauchen: Wer dreht, hört seltener auf

Raucher, die ihre Zigaretten selbst drehen, sind weniger motiviert, damit aufzuhören.

Lange Ehe: Weniger Streit, mehr Humor

Paare, die schon lange verheiratet sind, überwinden Konflikte eher mit Humor.

Partnerschaft beeinflusst die Fitness

Frisch verliebt oder gerade getrennt: Beides wirkt sich auf die körperliche Aktivität aus.

Lego-Kopf verschluckt, was nun?

Forscher haben das in einem Selbstversuch getestet.

Keime: Können Brillen krank machen?

Brillen sind oft mit potenziell krankmachenden Bakterien besiedelt.

Superhelden machen uns hilfsbereiter

Schon der Anblick eines Superhelden motiviert uns dazu, anderen zu helfen.

Frauen sind zäher als gedacht

Entgegen vieler Vorurteile zeigt eine neue Studie: Frauen sind körperlich ebenso belastbar wie Männer.

Krebs: Tumor mit Zucker aushungern

Ein bestimmter Zucker könnte helfen, das Tumor-Wachstum zu bremsen.

Hypnose hilft beim Reizdarm-Syndrom

Regelmäßige Sitzungen zeigen bei Betroffenen sehr gute Erfolge.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen