Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Ein bisschen "gaga" muss sein

Aktuelles

Frontalfoto Frau hält sich Scheiben von Gurke, Radieschen und dunkle Traube als

Ein gewisses Maß an psychischer Auffälligkeit scheint für den Beruf des Komikers von Nutzen zu sein, sagen Forscher aus Oxford.
© paulmz - Fotolia

Mo. 20. Januar 2014

Komiker: Ein bisschen "gaga" muss sein

Von wegen "voll normal": Dass Komiker wie Otto Waalkes, Tom Gerhardt oder Mario Barth einen "an der Waffel" haben, mag sich so mancher schon gedacht haben. Ob das Vorurteil stimmt, dass witzige Zeitgenossen psychisch auffälliger als Otto Normalverbraucher sind, wollten britische Forscher nun genau wissen – mit wenig überraschendem Ergebnis.

Anzeige

Wie viele andere kreative Menschen, haben Comedians, wie die Spaßmacher heute meist genannt werden, ein hohes Maß an psychotischen Persönlichkeitsmerkmalen. Das schreiben Wissenschaftler von der Universität Oxford im Fachblatt British Journal of Psychiatry. Sie hatten mehr als 500 Komiker, 350 Schauspieler und über 800 Kontrollpersonen aus nicht kreativen Berufen einen Fragebogen ausfüllen lassen. Darin wurde die Ausprägung von vier Charaktereigenschaften überprüft:

  • der Glaube an übersinnliche Dinge wie Telepathie oder Spuk,
  • Konzentrationsprobleme und leichte Ablenkbarkeit,
  • Introvertiertheit und Probleme bei persönlichen Bindungen,
  • Neigung zur Impulsivität und unsozialem Verhalten.

Die Schauspieler waren alles andere als introvertiert und lagen in drei Bereichen über der Norm. Die Komiker punkteten jedoch in allen vier Bereichen deutlich über den Werten der Durchschnittsbevölkerung. Besonders überraschend fanden die Forscher, dass die Comedians sowohl introvertiert waren als auch extrovertierte Impulsivität zeigten. Diese ungewöhnliche Persönlichkeitsstruktur halten die Forscher für den Schlüssel, um ein unterhaltsamer Komiker zu werden.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Empathischer durch virtuelle Patienten?

Angehenden Ärzte könnten damit ihr Einfühlungsvermögen trainieren.

Placebos helfen bei Herzschmerz

Schon das Gefühl, etwas gegen den Liebeskummer getan zu haben, hilft.

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen