Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Wer langsam reagiert, ist früher tot

Aktuelles

Jüngerer dunkelhaariger Mann sitzt mit verpeiltem Gesichtsausdruck auf einer Couch, Fernbedienung in der einen, Getränkedose in der anderen Hand, über den Knien eine Decke

Wer nicht so schnell "schaltet", bekommt meist früher Besuch vom Sensenmann.
© Scott Griessel - Fotolia

Do. 30. Januar 2014

Wer langsam reagiert, ist früher tot

Glaubt man den Ergebnissen einer aktuellen britischen Studie, haben Menschen mit einer langsamen Reaktionszeit ein kürzeres Leben. Was allerdings nicht daran liege, dass sie einem Laster, Zug oder vom Himmel fallenden Betonblock nicht mehr rechtzeitig ausweichen könnten.

Anzeige

Wissenschaftler aus London und Edinburgh hatten eine ältere Studie mit über 5.000 US-Amerikanern ausgewertet, bei der unter anderem die Reaktionszeit der Teilnehmer getestet worden war. Die Testpersonen hatten so schnell wie möglich einen Knopf drücken müssen, sobald auf einem Computerbildschirm ein Bild auftauchte. Die britischen Forscher stellten bei der Auswertung nun fest, dass die Reaktionsfähigkeit im mittleren Alter offenbar mit der Wahrscheinlichkeit, 15 Jahre später noch zu leben, zusammenhängt: Innerhalb von 15 Jahren waren 378 der Studienteilnehmer gestorben. Das Risiko, früh zu sterben, lag für Teilnehmer mit besonders langsamer Reaktionszeit um 25 Prozent höher als bei jenen, die durchschnittlich schnell reagiert hatten.

Studienleiter Dr. Gareth Hagger-Johnson vom University College London nimmt an, "dass die Reaktionszeit eine grundlegende Eigenschaft des Zentralnervensystems widerspiegelt. Die Geschwindigkeit, mit der Informationen verarbeitet werden, gilt als wichtige Basis geistiger Fähigkeiten." Die Reaktionszeit könne also vielleicht einen Hinweis darauf geben, wie gut das Zentralnervensystem und andere Körpersysteme funktionieren. In der Zukunft könnte es möglich sein, mit einem einfachen Reaktionstest die Gesundheit zu überwachen, so Hagger-Johnson. Derzeit sei allerdings ein gesunder Lebensstil das Beste, das Menschen tun könnten, um ein möglichst hohes Alter zu erreichen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schwerkraft: Michael Jackson hat getrickst

Forscher haben das Geheimnis um die legendäre Vorwärtskippe des King of Pop gelüftet.

Musik und Sprachen helfen dem Gehirn

Bei Musikern und Menschen, die zweisprachig sind, arbeitet das Gehirn effizienter.

Narzissmus an den Augenbrauen ablesen

Die Form und Fülle der Brauen verrät offenbar einiges über die Persönlichkeit.

Männer: Lange Beine sind attraktiver

Frauen bevorzugen offenbar Männer mit längeren Beinen, wie eine Studie zeigt.

Fett und Süßes blockieren Ess-Bremse

Eine energiereiche Ernährung kurbelt den Drang zu essen weiter an.

Osteoporose-Mittel bekämpft Haarausfall

Eine interessante Nebenwirkung könnte der Glatze Einhalt gebieten.

Lernschwäche oder doch nur Allergie?

Bei jungen Kindern können sich die Symptome sehr ähneln.

Warum ein Foto pro Tag glücklich macht

3 Gründe sprechen dafür, täglich ein Foto zu machen und es im Internet zu posten.

Helfen Bakterien bei Neurodermitis?

Ein Spray mit Hautbakterien könnte die Symptome der Krankheit lindern.

Sauna senkt das Schlaganfall-Risiko

Wer mehrmals pro Woche sauniert, senkt damit sein persönliches Risiko für einen Schlaganfall.

Kinder: Musik hören stärkt Familienbande

Hören Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Musik, stärkt das die Bindung.

Neugierige Kinder haben bessere Noten

Die Freude am Forschen und Entdecken wirkt sich auch auf die schulischen Leistungen aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen