Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Alkohol schwächt ältere Autofahrer

Aktuelles

Paar um die 60, Mann am Steuer, lachen fröhlich aus dem offenen Fahrerfenster heraus in die Kamera, sie an die Schulter des Mannes gelehnt

Sicher unterwegs - am besten ohne einen Schluck Alkohol.
© Laurent Hamels - Fotolia

Mo. 10. März 2014

Alkohol am Steuer: Ab 55 wird es (richtig) gefährlich

Alkohol trinken und sich danach ans Steuer eines Wagens zu setzen, ist keine gute Idee. Denn schon ein Glas zum Essen kann zu viel sein - besonders wenn der Autofahrer älter als 55 Jahre ist. Das haben US-Forscher aus Florida festgestellt.

Anzeige

Selbst wenn in der Studie ein Glas eines alkoholischen Getränks nicht ausreichte, dass die Teilnehmer die in den USA gültige 0,8-Promille-Grenze überschritten, wirkte sich der Alkohol auf ihre Fahrfähigkeiten aus. Und zwar in höherem Lebensalter mehr als in jüngeren Jahren. Die Testpersonen, die älter als 55 Jahre waren, fuhren nach einem Drink deutlich schlechter als die jüngeren Versuchsteilnehmer. Das schreiben Studienleiterin Sara Jo Nixon und Kollegen von der University of Florida in Gainesville im Fachblatt Psychopharmacology.

Dabei war die Testfahrt, die die Teilnehmer einmal nüchtern und einen Tag später nach Genuss eines alkoholischen Getränks absolvierten, nicht besonders anspruchsvoll. In einem Fahrsimulator im Labor mussten sie etwa fünf Kilometer auf einer kurvigen Landstraße zurücklegen, auf der ihnen hin und wieder ein Auto entgegenkam, aber sonst nichts die Fahrt störte. Es ging darum, wie gut die Fahrer die Spur halten und ihre Geschwindigkeit anpassen konnten. Laut Nixon gab es zwar schon zahlreiche Untersuchungen zu Alkohol am Steuer, doch noch nie seien Fahrer verschiedener Lebensalter verglichen worden. Ihre Ergebnisse möchten die Forscher nicht als Freibrief zum Trinken für jüngere Fahrer verstanden wissen. Sie empfehlen vielmehr, die gültigen gesetzlichen Promillegrenzen für alle Altersklassen zu hinterfragen. In Deutschland gilt für Autofahrer übrigens eine Obergrenze von 0,5 Promille Alkohol im Blut.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Graue Haare deuten auf krankes Herz hin

Unabhängig vom Alter sind graue Haare ein Warnsignal für Herzkrankheiten.

Was Film-Schurken gemeinsam haben

Den meisten Bösewichten sieht man sofort an, auf welcher Seite sie stehen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen