Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Sport: 5% gesünder, wenn er "grün" ist

Aktuelles

Mädchen, ca. 11 Jahre, auf Mountainbike fährt auf Waldweg, wehende Haare, rotes Shirt, blauer Helm

Sport macht im Wald mehr Spaß und ist obendrein noch gesünder.
© Jacek Chabraszewski - Fotolia

Mo. 07. April 2014

Sport: 5 Prozent gesünder, wenn er "grün" ist

Sport macht Kinder fit, besonders wenn sie dabei Bilder aus der Natur zu sehen bekommen. Das schreiben Wissenschaftler der Coventry Universität aus England im Fachblatt International Journal of Environmental Research and Public Health.

Anzeige

Man muss sich nicht unbedingt mehr anstrengen oder länger trainieren, um die positiven Auswirkungen von Sport auf die Gesundheit zu steigern. Es genügt bereits, wenn während des Trainings ein Video mit Wald und Bäumen gezeigt wird, das einem das Gefühl gibt, im Grünen zu sporteln. Das fanden die britischen Forscher in einer Studie mit 9- bis 10-jährigen Kindern heraus. Sie hatten die Knirpse jeweils eine Viertelstunde auf ein Fahrrad-Ergometer gesetzt und moderat strampeln lassen. Einmal schauten sie dabei einen Film, der einen Waldweg zeigte. Im zweiten Durchlauf bekamen sie kein Video vorgeführt. 15 Minuten nach den Trainingseinheiten maßen die Sportwissenschaftler dann den Blutdruck der Kinder.

Nach der "grünen" Trainingsviertelstunde lag der Blutdruck bei den Kindern durchschnittlich 5 Prozent niedriger als nach der Bewegungseinheit ohne Naturimpressionen. Da ein niedrigerer Blutdruck allgemein als gut für die Herz-Kreislauf-Gesundheit gilt, sind die Forscher über ihr Ergebnis sehr erfreut. Dr. Michael Duncan, der Hauptautor der Studie, sagt, dass man weiter in diese Richtung forschen müsse. Vor dem Hintergrund wie sehr hoher Blutdruck der Gesundheit schade, müsse man Ärzte dazu ermuntern, ihren Patienten Sport in der Natur zu verschreiben, so Duncan.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Graue Haare deuten auf krankes Herz hin

Unabhängig vom Alter sind graue Haare ein Warnsignal für Herzkrankheiten.

Was Film-Schurken gemeinsam haben

Den meisten Bösewichten sieht man sofort an, auf welcher Seite sie stehen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen