Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Firmenlogos: Farben wecken Gefühle

Aktuelles

Batterie von Buntstiften quer über das Bild; weißer Hintergrund

Ob blau, grün, violett, rosa, gelb oder rot - jede Farbe ruft ein unterschiedliches Gefühl hervor.
© Henry Schmitt - Fotolia

Do. 10. April 2014

Logos: Welche Farbe welches Gefühl weckt

Ein gutes Logo prägt sich dem Verbraucher ein. Schon ein kurzer Blick darauf genügt, um zu wissen, welche Marke man vor sich hat. Allerdings sollten Firmen bei der Gestaltung ihres Logos auf die Farbwahl achten. Denn die Farbe eines Logos steuert die Gefühle der Verbraucher gegenüber der Marke.

Anzeige

Forscher der Universität von Missouri, USA, hatten rund 180 Testpersonen verschiedene, speziell für den Versuch entwickelte Logos in unterschiedlichen Farben vorgelegt. Die Studienteilnehmer sollten daraufhin die Gefühle beschreiben, die der Anblick der Logos bei ihnen weckte. Aus diesen Angaben war es den Forschern möglich, die wichtigsten Charakteristika für jede Farbe zu identifizieren.

Blaue Logos rufen demzufolge Gefühle von Vertrauen, Erfolg und Zuverlässigkeit hervor. Ein grünes Logo brachten viele mit Attributen wie umweltfreundlich, robust, langlebig, männlich und nachhaltig in Verbindung. Violett wiederum rief ein Gefühl von Weiblichkeit, Glamour und Charme hervor, während Rosa auf viele modisch wirkte und Jugend sowie Phantasie verkörperte. Gelb hingegen brachten die Testpersonen mit Spaß und Modernität in Verbindung.

"Von all den Gefühlen, die mit Logo-Farben in Verbindung gebracht wurden, waren die, die von roten Logos hervorgerufen wurden, am überraschendsten", sagt Studienautorin Jessica Ridgway. Üblicherweise gehe man davon aus, dass Rot mit aggressiven oder romantischen Gefühlen in Zusammenhang steht. "Diese Emotionen wurden bei den Testpersonen jedoch nicht hervorgerufen", so Ridgway. Stattdessen erweckten rote Logos ein Gefühl von Kompetenz und Selbstsicherheit.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gehirn: Ab 35 geht es bergab

Das Gehirn erreicht seine höchste Leistungsfähigkeit in den mittleren Lebensjahren.

Brillen mit Blaufilter verbessern den Schlaf

Die Sehhilfe schirmt das blaue Licht von PC-Bildschirmen und Smartphones ab.

Sport am Morgen senkt das Krebs-Risiko

Bewegung in den Morgenstunden hat offenbar einen besonders positiven Effekt.

Weniger Lärm in der Corona-Pandemie

Während der Lockdowns ist die Lärmbelastung in Städten stark gesunken.

Mehr Herzinfarkte bei Präsidentschaftswahl

Kurz nachdem Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, kam es zu mehr Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Zucker zur Therapie bei Multipler Sklerose?

Ein spezieller Zucker könnte das Myelin reparieren, das bei MS beschädigt ist.

Schlaganfall-Therapie mit Blutdruckmanschette

Eine ungewöhnliche Therapie verbessert die Erholung nach einem Schlaganfall.

Macht Corona Männer unfruchtbar?

Das Coronavirus könnte auch die Hoden befallen. Alle Fakten dazu lesen Sie hier.

Stuhl-Transplantation für ewige Jugend

Versuche mit Mäusen zeigen, wie stark sich die Darmflora auf das Gehirn auswirkt.

Darum bevorzugen Erkältungsviren Kälte

Es gibt eine Erklärung dafür, warum wir im Herbst und Winter häufiger krank werden.

Covid-19 infiziert auch Träume

Viele Menschen leiden während der aktuellen Corona-Pandemie unter Albträumen.

Raps- statt Sojaschnitzel?

Aus Rapsproteinen könnte sich Fleischersatz herstellen lassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen