Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Firmenlogos: Farben wecken Gefühle

Aktuelles

Batterie von Buntstiften quer über das Bild; weißer Hintergrund

Ob blau, grün, violett, rosa, gelb oder rot - jede Farbe ruft ein unterschiedliches Gefühl hervor.
© Henry Schmitt - Fotolia

Do. 10. April 2014

Logos: Welche Farbe welches Gefühl weckt

Ein gutes Logo prägt sich dem Verbraucher ein. Schon ein kurzer Blick darauf genügt, um zu wissen, welche Marke man vor sich hat. Allerdings sollten Firmen bei der Gestaltung ihres Logos auf die Farbwahl achten. Denn die Farbe eines Logos steuert die Gefühle der Verbraucher gegenüber der Marke.

Anzeige

Forscher der Universität von Missouri, USA, hatten rund 180 Testpersonen verschiedene, speziell für den Versuch entwickelte Logos in unterschiedlichen Farben vorgelegt. Die Studienteilnehmer sollten daraufhin die Gefühle beschreiben, die der Anblick der Logos bei ihnen weckte. Aus diesen Angaben war es den Forschern möglich, die wichtigsten Charakteristika für jede Farbe zu identifizieren.

Blaue Logos rufen demzufolge Gefühle von Vertrauen, Erfolg und Zuverlässigkeit hervor. Ein grünes Logo brachten viele mit Attributen wie umweltfreundlich, robust, langlebig, männlich und nachhaltig in Verbindung. Violett wiederum rief ein Gefühl von Weiblichkeit, Glamour und Charme hervor, während Rosa auf viele modisch wirkte und Jugend sowie Phantasie verkörperte. Gelb hingegen brachten die Testpersonen mit Spaß und Modernität in Verbindung.

"Von all den Gefühlen, die mit Logo-Farben in Verbindung gebracht wurden, waren die, die von roten Logos hervorgerufen wurden, am überraschendsten", sagt Studienautorin Jessica Ridgway. Üblicherweise gehe man davon aus, dass Rot mit aggressiven oder romantischen Gefühlen in Zusammenhang steht. "Diese Emotionen wurden bei den Testpersonen jedoch nicht hervorgerufen", so Ridgway. Stattdessen erweckten rote Logos ein Gefühl von Kompetenz und Selbstsicherheit.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie sich Erinnerungen manipulieren lassen

Eine neue Studie zeigt, dass man seinem Gedächtnis nicht immer trauen kann.

4 Fehler bei der Geschenke-Suche

Wissenschaftler haben analysiert, welche Präsente besonders gut ankommen.

Schmalere Becken durch Kaiserschnitt?

Durch die moderne Medizin verändert sich der Körper der Frau.

Mehr Sport - mehr Sperma

Eine gewisse Art von Training wirkt sich besonders positiv aus.

Passivrauch macht Haustiere krank

Auch bei Hund, Katze & Co. steigt das Risiko für Krebs und andere Krankheiten.

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen