Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Spannende Spiele ersetzen Nikotin

Aktuelles

Jüngeres asiatisches Paar an einem Tisch sich gegenüber sitzend beim Schachspielen

So fällt der Rauchstopp leichter: Spannende Gesellschaftsspiele ersetzen die Nikotin-Wirkung.
© eskaylim - Fotolia

Di. 22. April 2014

Rauchstopp: Spannende Spiele ersetzen Nikotin

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, hat mehr Erfolg, wenn er mit neuen, spannenden Aktivitäten beginnt. Das haben Wissenschaftler aus den USA herausgefunden. Ihre Studie wurde im online Fachmagazin PLOS One veröffentlicht.

Anzeige

Einfach ohne neuen Plan das Rauchen aufzugeben, ist selten von Erfolg gekrönt. Wenn sich die neuen Nikotin-Abstinenzler jedoch spannende "Ablenkungen" suchen, etwa herausfordernde Spiele wie Lösung von Rätseln, Gesellschaftsspiele oder neue Hobbys mit dem Partner, leiden sie viel weniger unter dem Zigaretten-Entzug und werden dementsprechend seltener rückfällig. Das haben Psychologen von der Stony Brook Universität mittels Gehirnscans nachgewiesen.

Studienleiter Arthur Aron erklärt die Wirkung der Spiele so: "Durch die spannenden Aktivitäten wurden die Regionen im Gehirn, die mit Belohnung und Abhängigkeit zu tun haben, weit mehr angeregt als durch Tätigkeiten, die nur wenig herausfordernd waren." Da die Spiele dieselben Hirnregionen stimulieren wie das Nikotin, könnten sie als Ersatz für die belohnende Wirkung des Suchtstoffes dienen, hoffen die Forscher. "Unsere Studie war darüber hinaus die erste, die zeigte, dass die Aktivitäten besonders effektiv waren, wenn der Lebenspartner mit daran beteiligt war", sagte Aron.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Corona: Pandemie erhöht den Blutdruck

Während des Lockdowns wurden deutlich mehr Patienten mit Bluthochdruck in Kliniken eingeliefert.

Haarausfall wegen Corona-Pandemie?

Stressbedingter Haarausfall und Hautprobleme haben während der Corona-Krise zugenommen.

Schneller ausnüchtern mit Atem-Gerät

Mithilfe eines einfachen Atem-Geräts lässt sich Alkohol aus dem Blut schneller entfernen.

Unfruchtbar nach Absetzen der Pille?

Oft dauert es einige Zeit, bis die Fruchtbarkeit nach dem Absetzen der Verhütung zurückkehrt.

Was der Lebensstil der Mutter verrät

Lebt die Mutter gesund, bleiben oft auch ihre Kinder lange von einem Herzinfarkt verschont.

Grippeimpfstoff aus Tabakpflanzen

Der pflanzliche Impfstoff wurde in zwei großen Studien bereits erfolgreich an Menschen getestet.

Gehirn sehnt sich nach einem Happy End

Eine Erfahrung beurteilen wir oft danach, wie sie sich entwickelt - und vor allem, wie sie endet.

Kann Vitamin B3 vor Hautkrebs schützen?

Eine Vitamin-B3-Variante minimiert offenbar Schäden durch UV-Strahlen.

Zinkoxid-Socken gegen Käsefüße

Speziell beschichtete Socken schützen vor Schweißfüßen und bakteriellen Infektionen.

Rückwärtszählen lindert Schmerzen

Zählen beschäftigt das Gehirn offenbar so gut, dass Schmerzen in den Hintergrund rücken.

Körperliche Arbeit erhöht Demenz-Risiko

Offenbar wirkt sich Bewegung nicht immer gleich auf das Risiko für Demenz aus.

Wird ein Arm trainiert, freut sich der andere

Ein ruhiggestellter Arm behält mehr Muskelmasse, wenn die Gegenseite arbeitet.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen