Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Teure Gerichte schmecken besser

Aktuelles

Jüngre blonde Frau vor Supermarktregal schaut prüfend auf eine Flasche Olivenöl

Beim Preis-Check im Supermarkt wird es künftig wohl zum Duell zwischen Portemonnaie und Gaumen kommen: hohe Preise lassen nämlich das Essen besser schmecken.
© danr13 - Fotolia

Fr. 02. Mai 2014

Teure Gerichte schmecken besser

Viele glauben, dass der Geschmack eine feste Größe ist: Etwas schmeckt einem, oder es schmeckt einem eben nicht. US-amerikanische Forscher fanden jetzt jedoch heraus, dass der Preis eines Gerichts offensichtlich beeinflusst, wie man sich beim Essen fühlt und wie Gerichte schmecken.

Anzeige

Im Namen der Wissenschaft durften sich in New York 139 Testpersonen an einem italienischen All-you-can-eat-Buffet bedienen. Ein Teil der Testesser zahlte vier Dollar für das Essen, die anderen für das gleiche Essen acht Dollar. Diejenigen, die mehr für das Buffet bezahlten, genossen ihr Essen mehr als Testesser, die weniger gezahlt hatten. Auf einer Werteskala wurden die Mahlzeiten von denjenigen, die viel gezahlt hatten, im Schnitt um elf Prozent höher bewertet.

Insgesamt verzehrten die Testesser beider Gruppen in etwa die gleichen Mengen. Doch berichteten die Teilnehmer mit den geringeren Kosten häufiger, dass sie das Gefühl hatten, zu viel gegessen zu haben und verspürten mehr Schuldgefühle. Darüber hinaus sollten die Studienteilnehmer bewerten, wie gut ihnen die angebotenen Gerichte zu Beginn, in der Mitte und am Ende der Mahlzeit schmeckten. Das Ergebnis: Zahlten die Personen den geringeren Preis, bewerteten sie das Essen im Verlauf der Mahlzeit immer schlechter.

"Der Preis hat nur geringe Auswirkungen auf die Menge, die man isst", sagt Brian Wansink von der Cornell Universität, "aber er hat einen großen Einfluss darauf, wie wir das Ess-Erlebnis interpretieren." Zumindest in Bezug auf die Wahl eines Buffets raten die Forscher daher, für ein besseres Gesamterlebnis lieber etwas tiefer in die Tasche zu greifen, soweit man es sich leisten könne.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hilft Musik beim Vokabelnlernen?

Forscher haben untersucht, welche Rolle Hintergrundmusik beim Lernen spielt.

Tomaten halbieren das Hautkrebs-Risiko

Eine neue Studie deutet auf den schützenden Effekt hin.

Wie Chilis Diabetikern helfen könnten

Der Inhaltsstoff Capsaicin hat eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Deswegen löst Eis Kopfschmerz aus

Eine Ärztin aus Texas hat eine neue Erklärung für den sogenannten Hirnfrost.

Gesunde Knochen dank Fußball?

Es geht auf dem Platz zwar oft ruppig zu, trotzdem hat Fußball gesundheitliche Vorteile.

Großzügige Menschen sind glücklicher

Dazu muss man nicht mit Geld um sich werfen, wie Forscher zeigen.

Große "Sitzfläche", große Haftkraft?

Wann sich Bakterien besonders gut an Oberflächen festhalten können.

Schönheit steht auf dem Kopf

Menschen empfinden ein Gesichte schöner, wenn sie es auf dem Kopf stehend betrachten.

Wenn das Pflaster mitdenkt

Mit dem neuen Pflaster könnten Pfleger von außen erkennen, wann eine Wundauflage gewechselt werden muss.

Weniger Hirnleistung während der "Tage"?

Forscher haben ermittelt, wie sich Hormonschwankungen auf das Gehirn auswirken.

Forscher entwickeln probiotisches Bier

Sie erhoffen sich einen Zusatznutzen für den Darm und das Immunsystem.

Diabetes durch dreckige Luft?

Forscher prüften, was es mit diesem Verdacht auf sich hat. Mit unerwartetem Ergebnis.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen