Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Motor-Kapsel bringt den Darm auf Trab

Aktuelles

Ausschnitt alte Holztoilettentür mit herzförmigem Belüftungsloch

Menschen mit chronischen Verstopfungen könnten künftig dank vibrierender Kapseln auf kürzere Sitzungen hoffen.
© p!ixel 66 - Fotolia

Di. 06. Mai 2014

Chronische Verstopfung: Vibrierende Kapsel bringt den Darm in Schwung

Eine vibrierende Kapsel könnte den Darm auf Trab bringen und auf diese Weise gegen chronische Verstopfung helfen. Dies berichteten israelische Wissenschaftler auf der Digestive Disease Week 2014, die heute in Chicago zu Ende geht.

Anzeige

Die Kapsel, die geschluckt wird und anschließend den Verdauungstrakt durchwandert, beherberge einen kleinen Motor, so die Erläuterung der Wissenschaftler. Dieser sei darauf programmiert, dass er etwa sechs bis acht Stunden nach dem Schlucken zu vibrieren beginne. Durch die Vibrationen werde die Darmmuskulatur mechanisch angeregt, die den Darminhalt in Bewegung bringt. Die Ergebnisse aus ihrer Pilotstudie, an der 26 Patienten mit anhaltender Verstopfung teilnahmen, seien vielversprechend, so die Forscher. Die Teilnehmer hatten die vibrierenden Kapseln zweimal pro Woche eingenommen, wonach sich die wöchentlichen Darmbewegungen nahezu verdoppelten und Verstopfungs-Symptome verringerten.

"Viele Patienten mit chronischer Verstopfung nehmen Medikamente ein", sagt Dr. Yishai Ron vom Tel Aviv Sourasky Medical Center. Doch seien viele unzufrieden mit der Therapie, sei es wegen der Angst vor Nebenwirkungen, Sorgen in Bezug auf die Langzeitanwendung oder schlicht deshalb, weil die Medikamente nicht wirkten, so der Mediziner. Die vibrierende Kapsel, welche die natürlichen Körperprozesse unterstützt, könnte hier eine neue Alternative mit minimalen Nebenwirkungen werden, hofft der Arzt. In einem nächsten Schritt wollen Ron und sein Team das Potenzial der Kapsel in einer kontrollierten, doppelblinden Studie testen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Obst und Gemüse als Medizin verschreiben?

Würden Krankenkassen gesunde Lebensmittel bezahlen, könnten sich viele Krankheiten verhindern lassen.

Finnland: Blutgruppe als Tattoo

Eine ungewöhnliche Kampagne will mehr junge Menschen zum Blutspenden motivieren.

Sorgt Schichtarbeit für Blasenprobleme?

Wer nachts arbeitet, leidet offenbar häufiger unter einer überaktiven Blase.

Ein Knie mit Arthrose "knackt" anders

Eine Schalldiagnose könnte Knorpelschäden im Gelenk früher erkennen.

Mittagsschlaf senkt den Blutdruck

Ein Nickerchen hat eine ähnliche Wirkungen wie das Reduzieren von Salz oder Alkohol.

Helfen Stehpulte gegen Übergewicht?

Forscher sind zu einem ernüchternden Ergebnis gekommen.

Pilze erhalten die geistigen Fähigkeiten

Das ist offenbar auf einen Bestandteil zurückzuführen, der in vielen Pilzsorten steckt.

Mit Heuschnupfen am Steuer?

Eine Allergie kann die Fahrtüchtigkeit ebenso beeinflussen wie Alkohol.

Wie teuer nächtliche Toilettengänge sind

Wer nachts häufig zur Toilette muss, sorgt für wirtschaftliche Einbußen.

Frühstücken schützt das Herz

Eine energiereiche Mahlzeit am Morgen könnte uns vor Herzinfarkt und Schlaganfall bewahren.

Telefongespräche fördern das Stillen

Telefonate unter Müttern führen offenbar dazu, dass Babys eher gestillt werden.

Spermienqualität nimmt seit Jahren ab

Forscher führen das auf Chemikalien zurück, die im Alltag oft zu finden sind.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen