Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Schöner Duft macht Frauen attraktiv

Aktuelles

Frauengesicht hinter Parfümflaschen

Der Duft spielt eine große Rolle, um einen attraktiven Eindruck zu hinterlassen.
© konradbak - Fotolia

Mi. 04. Juni 2014

Parfüm wirkt: Angenehmer Duft macht Frauen attraktiver

Nicht nur die Augen, auch unsere Nase bestimmt mit, ob wir ein weibliches Gesicht anziehend finden. So steigt die Attraktivität offenbar in Anwesenheit eines angenehmen Geruchs, wie Wissenschaftler vom Monell Chemical Senses Center in Philadelphia berichten.

Anzeige

Die Studienteilnehmer stuften weibliche Gesichter auf Fotos als umso attraktiver ein, je besser der Geruch war, der ihnen während der Einschätzung in die Nase stieg. Die Gerüche bestanden aus Mischungen von Fisch- und Rosenöl, die in fünf Abstufungen von reinem Fischöl bis zu reinem Rosenduft reichten. Wie angenehm ein Duft empfunden wurde, wirkte sich direkt auf die Beurteilung des Aussehens aus, berichten die Forscher in der wissenschaftlichen Online-Fachzeitschrift PLOS ONE. Dies deute darauf hin, dass Geruchs- und Sehsinn unabhängig voneinander für das Urteil wichtig sind. Das Verwenden von Parfüm oder anderen duftenden Produkten könnte damit beeinflussen, wie Menschen wahrgenommen werden.

Einen geringeren Effekt hatte das Duftempfinden dagegen auf die Einschätzung des Alters, wie die Wissenschaftler berichten. Hier spielten Falten und Flecken auf der Haut eine Rolle. Ein angenehmer Duft hatte dabei einen verstärkenden Effekt: Bei einem schönen Geruch beeinflussten Zeichen für Hautalterung die Altersschätzung stärker, so dass ältere Gesichter als älter wahrgenommen wurden und jüngere Gesichter als jünger. Stieg den Testpersonen bei der Einschätzung jedoch ein unangenehmer Geruch in die Nase, schwächte sich dieser Effekt ab und die Schätzwerte für das Alter näherten sich bei älteren und jüngeren Gesichtern an.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Warum man Kinder besser nicht anlügt

Forscher haben herausgefunden, dass auch kleine Lügen langfristige Konsequenzen haben können.

Küstenbewohner sind psychisch gesünder

Die Nähe zum Meer wirkt sich positiv auf die Seele und das Wohlbefinden aus.

Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

Eine gesunde Ernährung und zusätzlich Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Psyche aus.

Blutvergiftung mit Vitamin C behandeln?

Die intravenöse Gabe von Vitamin C verbessert die Überlebenschance bei einer Sepsis.

Optimismus schützt vor Herzkrankheiten

Bei positiv gestimmten Menschen treten schwere Herzkrankheiten seltener auf.

Resistente Keime in Waschmaschinen?

Kürzlich wurden gefährliche Erreger in der Waschmaschine einer Kinderklinik gefunden.

Knoblauch und Zwiebeln gegen Krebs?

Frauen, die beide Zutaten häufig verwenden, erkranken seltener an Brustkrebs.

Dick durch viel Zucker in der Kindheit?

Dies könnten erklären, warum heutzutage viele Erwachsene übergewichtig sind.

Kinder: Schlechte Luft belastet die Psyche

Unter Schadstoffen in der Luft leidet nicht nur die körperliche Gesundheit.

Mit grünem Tee gegen resistente Bakterien?

Ein Stoff aus grünem Tee könnte helfen, resistente Bakterien zu bekämpfen.

Spezial-Waage erkennt Herzversagen

Das Gerät könnte für Patienten mit Herzschwäche sehr hilfreich sein.

Wenn Darmbakterien Alkohol produzieren

Eine Fettleber kann offenbar auch durch Bakterien im Darm verursacht werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen