Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Mädchen lacht ohne Unterlass

Aktuelles

Blondes Mädchen, ca. 5 Jahre alt, lachend, mit zwei rotgestreiften Katzen im Arm

Kinder lachen gern und viel. Das ist schön so. Bei einem Mädchen in Bolivien hörten das Lachen irgendwann jedoch nicht mehr auf.
© annems - Fotolia

Mo. 16. Juni 2014

Das Mädchen, das nicht mehr aufhörte zu lachen

In Bolivien stellte sich ein sechsjähriges Mädchen mit einem ungewöhnlichen Problem bei verschiedenen Ärzten vor: Sie hatte unkontrollierbare Lachanfälle in dafür unangemessenen Situationen. Die Ärzte bescheinigten ihr einmal ungebührliches Benehmen, ein anderes Mal Teufels-Besessenheit, bis ein Medizinerteam genauer nachschaute.

Anzeige

Erst die Gruppe um Dr. José Liders Burgos Zuleta ging dem Lachproblem tiefer auf den Grund. Da die Neurologen keine Gewebeprobe nehmen konnten, legten sie das kleine Mädchen in die "Röhre" und führten einen Hirnscan bei ihr durch. Dabei entdeckten sie ein sogenanntes Hamartom, einen kleinen gutartigen Tumor, der auf einen bestimmten Hirnbereich, den Schläfenlappen, drückte. In diesem Bereich des Gehirns werden u.a. Funktionen gesteuert, die mit dem Hören, dem Sprachverständnis und dem Gedächtnis zu tun haben.

Nachdem die Neurologen die Geschwulst operativ entfernt hatten, war das unkontrollierte Lachen verschwunden. Das Mädchen ist seitdem gesund und entwickelt sich normal. Sie lacht jetzt nur noch, wenn Grund dazu besteht, schreiben die Ärzte im Fachjournal ecancermedicalscience. Burgos Zuleta hofft, dass dieser Fall in Lateinamerika dazu beiträgt, kleine Patienten mit vergleichbaren Krankengeschichten gleich zu einem Neurologen zu schicken.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Männer fluchen im Schlaf häufiger

Forscher haben untersucht, worüber Menschen im Schlaf am häufigsten sprechen.

Gallensäure lässt Fettdepots schmelzen

Forscher haben einen neuen Ansatz zur Behandlung von Übergewicht gefunden.

Mit Zauberpilzen gegen Depressionen

Ein kleine Studie deutet eine Wirkung an, die Patienten nützen könnte.

Leidenschaft als Strategie in der Liebe

Warum US-Amerikaner ihrem Partner gegenüber leidenschaftlicher sind als Ostasiaten.

Hausarbeit beeinflusst die Gesundheit

Ältere Männer arbeiten deutlich weniger im Haushalt als Frauen - mit Folgen für die Gesundheit.

Geschäftsreisen belasten die Psyche

Wer häufig beruflich verreist, hat ein höheres Risiko für Depressionen und Angststörungen.

Mit Wirkstoff-Pflaster zum Wunschgewicht?

Ein spezielles Pflaster mit Mikronadeln könnte die Fettverbrennung ankurbeln.

Warum Frauen schneller frieren

Dass Frauen bei kalten Temperaturen eher frösteln als Männer, ist kein Vorurteil.

Gestresst? Wie das Shirt des Partners hilft

Der Geruch des Shirts eines geliebten Menschen reduziert offenbar Stress und Anspannung.

Lieber Schoko oder doch den Apfel?

Warum der Mensch sich so gern für das falsche Lebensmittel entscheidet.

Jünger aussehen dank Gesichtstraining

Ganz ohne OP: 32 verschiedene Übungen machen das Gesicht deutlich jugendlicher.

Blaubeeren verbessern Strahlentherapie

Extrakte aus der Frucht zeigten Erfolge bei Krebszellen vom Gebärmutterhals.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen