Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Orgasmus fördert positive Gespräche

Aktuelles

Junges Paar bäuchlinks im Bett, Bettdecke über dem Kopf beim Unterhalten

Das "Kuschelhormon" sorgt für positive Gespräche nach dem Sex.
© George Dolgikh - Fotolia

Do. 03. Juli 2014

Bettgeflüster: Orgasmus fördert positive Gespräche

Orgasmen tun offenbar nicht nur der sexuellen Beziehung gut, sondern auch dem anschließenden Gesprächsklima, wie US-amerikanische Forscher jetzt feststellen konnten. Durch Alkohol verschlechtert sich dagegen die Qualität des Bettgeflüsters.

Anzeige

Paare sind nach einem Orgasmus offenbar eher bereit, wichtige Informationen mit ihrem Partner zu teilen. Das zeigen die Studienergebnisse, die in der Fachzeitschrift Communication Monographs veröffentlicht wurden. Außerdem verlaufen die Gespräche häufiger positiv. Grund dafür könnte das Bindungshormon Oxycotcin sein, das direkt nach einem Orgasmus das Gehirn überflute, vermuten Hauptautorin Amanda Denes von der University of Connecticut und ihre Kollegen. Ein höherer Oxytocin-Pegel stärke das Gefühl von Vertrauen und verringere im Gegenzug die Wahrnehmung von Bedrohung. Dies und der Rückgang des Stresshormons Cortisol führen vermutlich dazu, dass eine Wohlfühlatmosphäre entsteht, in der sich Liebespaare gut über wichtige Dinge unterhalten können.

Im Gegensatz dazu scheint Alkohol das Gegenteil zu bewirken. Alkohol mit Sex zu mischen führe nicht dazu, dass Partner wichtige Geheimnisse eher ausplaudern, so die Forscher. Zwar erzählen Paare sich nach dem Sex unter Alkoholeinfluss eher Dinge, die sie eigentlich nicht preisgeben wollten. Es handelt sich dabei aber offenbar um oberflächlichere und weniger positive Gespräche als bei Personen, die im Schnitt weniger Alkohol trinken. Noch schlechter für das Gesprächsklima war den Wissenschaftlern zufolge die Kombination von Alkohol und Sex ohne Orgasmus. Vermutlich weil zum einen die positive Auswirkung des Orgasmus fehle, so die Forscher. Zum anderen könnte es sein, dass Menschen, die häufig vor dem Liebesspiel Alkoholisches trinken, schon Kommunikationsmuster entwickelt haben, die positive Bettgespräche behindern.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tattoos helfen bei der Diagnose

Diagnose-Tattoos könnten dazu beitragen, Stoffwechselveränderungen frühzeitig zu entdecken.

Einkäufe verraten die Persönlichkeit

Introvertiert oder materialistisch? Die Kreditkarte weiß es.

Neues Superfood: So gesund sind Insekten

Im Handel erhältliche essbare Insekten enthalten viele Antioxidantien.

Frühgeborene haben seltener Beziehungen

Der Zeitpunkt der Geburt hat offenbar Einfluss auf das Liebesleben im Erwachsenenalter.

Autounfall für Frauen riskanter

Trotz Sicherheitsgurt haben Frauen ein größeres Risiko für schwere Verletzungen.

Warum Sex mit dem Alter abnimmt

Gesundheitliche Probleme sind nicht der einzige Grund, wie eine Umfrage zeigt.

Auch Haustiere können Blut spenden

Die meisten Tierbesitzer wissen nicht, dass auch Hunde und Katzen Blut spenden können.

Studenten nehmen im ersten Jahr an der Uni zu

Mehr Fast Food und Alkohol: Im ersten Studienjahr steigt der BMI oft an.

Warum Mücken auf Menschen fliegen

Forscher haben untersucht, warum viele Mücken fast ausschließlich Menschen stechen.

Antibiotika schwächen die Virenabwehr

Grippeviren haben ein leichtes Spiel, wenn Patienten zuvor Antibiotika eingenommen haben.

Ein Bakterium senkt das Herz-Risiko

Ein Darmbakterium hemmt den Anstieg mehrerer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nahtoderfahrungen häufiger als gedacht

Einer von zehn Personen berichtet von Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen