Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Orgasmus fördert positive Gespräche

Aktuelles

Junges Paar bäuchlinks im Bett, Bettdecke über dem Kopf beim Unterhalten

Das "Kuschelhormon" sorgt für positive Gespräche nach dem Sex.
© George Dolgikh - Fotolia

Do. 03. Juli 2014

Bettgeflüster: Orgasmus fördert positive Gespräche

Orgasmen tun offenbar nicht nur der sexuellen Beziehung gut, sondern auch dem anschließenden Gesprächsklima, wie US-amerikanische Forscher jetzt feststellen konnten. Durch Alkohol verschlechtert sich dagegen die Qualität des Bettgeflüsters.

Anzeige

Paare sind nach einem Orgasmus offenbar eher bereit, wichtige Informationen mit ihrem Partner zu teilen. Das zeigen die Studienergebnisse, die in der Fachzeitschrift Communication Monographs veröffentlicht wurden. Außerdem verlaufen die Gespräche häufiger positiv. Grund dafür könnte das Bindungshormon Oxycotcin sein, das direkt nach einem Orgasmus das Gehirn überflute, vermuten Hauptautorin Amanda Denes von der University of Connecticut und ihre Kollegen. Ein höherer Oxytocin-Pegel stärke das Gefühl von Vertrauen und verringere im Gegenzug die Wahrnehmung von Bedrohung. Dies und der Rückgang des Stresshormons Cortisol führen vermutlich dazu, dass eine Wohlfühlatmosphäre entsteht, in der sich Liebespaare gut über wichtige Dinge unterhalten können.

Im Gegensatz dazu scheint Alkohol das Gegenteil zu bewirken. Alkohol mit Sex zu mischen führe nicht dazu, dass Partner wichtige Geheimnisse eher ausplaudern, so die Forscher. Zwar erzählen Paare sich nach dem Sex unter Alkoholeinfluss eher Dinge, die sie eigentlich nicht preisgeben wollten. Es handelt sich dabei aber offenbar um oberflächlichere und weniger positive Gespräche als bei Personen, die im Schnitt weniger Alkohol trinken. Noch schlechter für das Gesprächsklima war den Wissenschaftlern zufolge die Kombination von Alkohol und Sex ohne Orgasmus. Vermutlich weil zum einen die positive Auswirkung des Orgasmus fehle, so die Forscher. Zum anderen könnte es sein, dass Menschen, die häufig vor dem Liebesspiel Alkoholisches trinken, schon Kommunikationsmuster entwickelt haben, die positive Bettgespräche behindern.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Männer-Gehirn profitiert von Sport

Gewisse Hirnfunktionen verbessern sich offenbar durch körperliches Training.

Ein Malkurs fördert die Beziehung

Wie sich die Bindung bei Paaren verbessern lässt - egal ob jung oder alt.

Mehr Sport, bessere Schulnoten?

Sportlich aktive Jugendliche bringen oft bessere Noten mit nach Hause.

Darmbakterien: 2.000 neue Arten entdeckt

Die Darmflora ist offenbar vielfältiger, als bislang angenommen.

Mücken-Diätmittel schützt vor Erregern

Das Mittel gaukelt den Mücken vor, bereits satt zu sein.

Alkohol: Ist die Reihenfolge wichtig?

Bier auf Wein, das lass sein? Forscher sind dieser Volksweisheit auf den Grund gegangen.

Viel Fernsehen - eher Darmkrebs?

Vor allem junge Menschen müssen einer aktuellen Studie zufolge aufpassen.

Lachen hilft bei Hirn-Operation

Mediziner haben eine Patientin bei einer Hirn-OP zum Lachen gebracht - mit erstaunlichem Erfolg.

Frauen-Gehirne schrumpfen langsamer

Das Gehirn von Frauen ist im Durchschnitt drei Jahre jünger als das von Männern.

Vokabeln im Schlaf lernen

Während einer gewissen Phase des Tiefschlafs ist es möglich, neue Wörter zu lernen.

Wer mit Bus und Bahn fährt, bleibt schlank

Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, ist seltener übergewichtig.

Zweisprachige Babys sind aufmerksamer

Forscher haben untersucht, welchen Unterschied eine ein- oder zweisprachige Erziehung zeigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen