Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Frauen misstrauen Frauen in Rot

Aktuelles

Ein Paar auf der Couch. Frau dreht den Kopf des Mannes. Dieser schaut einer Frau in Rot nach.

Alarmstufe Rot: Rivalin im Anmarsch ...
© BlueSkyImages - Fotolia

Mo. 14. Juli 2014

Frauen vermuten, Rivalinnen in Rot wollen Sex

Man muss nicht unbedingt den Mund öffnen, um anderen etwas mitzuteilen. Körpersprache, Gesichtsausdruck und auch die Kleidung sagen manchmal mehr als 1.000 Worte. Die Farbe Rot an einer Frau finden viele Männer besonders attraktiv. Doch was denken Frauen, wenn sie eine andere Frau in Rot sehen? Dieser Frage ging jetzt ein slowakisch-US-amerikanisches Forscherteam nach.

Anzeige

In der Studie sollten die Teilnehmerinnen zunächst anhand von digitalen Bildern einschätzen, wie sehr die abgelichteten Frauen ihrer Meinung nach an Sex interessiert sind. Das Ergebnis: Trugen die Frauen auf den Bildern Rot statt Weiß, glaubten Studienteilnehmerinnen eher, dass sie für Sex empfänglich seien. Konsequenterweise tendierten die Testteilnehmerinnen dann auch dazu, eine rot gekleidete Frau lieber gar nicht erst an ihren Partner heranzulassen, wie die Forscher in der Fachzeitschrift Personality and Social Psychology Bulletin berichten. Sie beantworteten die Fragen: "Würden Sie diese Person ihrem Partner vorstellen?" und "Würden Sie ihren Partner mit dieser Frau alleine lassen?" eher mit einem Nein, als wenn das Bild eine grün gekleidete Frau zeigte. Außerdem versuchten sie eher, einer potenziellen Rivalin in Rot zu schaden. Dazu gehöre, schlecht von einem Menschen zu reden, damit derjenigen unterlegen, weniger begehrenswert und unsympathisch wirke, erläutern die Forscher. In punkto Treue kreuzten die Testpersonen dann auch eher an: "Ich glaube, dass diese Frau Männer betrügt".

Aus früheren Studien sei bekannt, dass Männer Rot an Frauen als Signal für sexuelle Empfänglichkeit wahrnehmen, schreiben die Forscher in ihrer Arbeit. Und Frauen scheinen ihrerseits eher ein rotes T-Shirt aus dem Schrank zu ziehen, wenn sie mit einem attraktiven Mann ausgehen als mit einem unattraktiven oder einer Freundin.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Medikamente und Mozart bei Schmerzen

Die Kombination reduziert Schmerzen effektiv, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen