Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Frauen misstrauen Frauen in Rot

Aktuelles

Ein Paar auf der Couch. Frau dreht den Kopf des Mannes. Dieser schaut einer Frau in Rot nach.

Alarmstufe Rot: Rivalin im Anmarsch ...
© BlueSkyImages - Fotolia

Mo. 14. Juli 2014

Frauen vermuten, Rivalinnen in Rot wollen Sex

Man muss nicht unbedingt den Mund öffnen, um anderen etwas mitzuteilen. Körpersprache, Gesichtsausdruck und auch die Kleidung sagen manchmal mehr als 1.000 Worte. Die Farbe Rot an einer Frau finden viele Männer besonders attraktiv. Doch was denken Frauen, wenn sie eine andere Frau in Rot sehen? Dieser Frage ging jetzt ein slowakisch-US-amerikanisches Forscherteam nach.

Anzeige

In der Studie sollten die Teilnehmerinnen zunächst anhand von digitalen Bildern einschätzen, wie sehr die abgelichteten Frauen ihrer Meinung nach an Sex interessiert sind. Das Ergebnis: Trugen die Frauen auf den Bildern Rot statt Weiß, glaubten Studienteilnehmerinnen eher, dass sie für Sex empfänglich seien. Konsequenterweise tendierten die Testteilnehmerinnen dann auch dazu, eine rot gekleidete Frau lieber gar nicht erst an ihren Partner heranzulassen, wie die Forscher in der Fachzeitschrift Personality and Social Psychology Bulletin berichten. Sie beantworteten die Fragen: "Würden Sie diese Person ihrem Partner vorstellen?" und "Würden Sie ihren Partner mit dieser Frau alleine lassen?" eher mit einem Nein, als wenn das Bild eine grün gekleidete Frau zeigte. Außerdem versuchten sie eher, einer potenziellen Rivalin in Rot zu schaden. Dazu gehöre, schlecht von einem Menschen zu reden, damit derjenigen unterlegen, weniger begehrenswert und unsympathisch wirke, erläutern die Forscher. In punkto Treue kreuzten die Testpersonen dann auch eher an: "Ich glaube, dass diese Frau Männer betrügt".

Aus früheren Studien sei bekannt, dass Männer Rot an Frauen als Signal für sexuelle Empfänglichkeit wahrnehmen, schreiben die Forscher in ihrer Arbeit. Und Frauen scheinen ihrerseits eher ein rotes T-Shirt aus dem Schrank zu ziehen, wenn sie mit einem attraktiven Mann ausgehen als mit einem unattraktiven oder einer Freundin.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Langes Leben: Wie die Mama, so die Tochter

Erreicht die Mutter ein bestimmtes Alter, lebt die Tochter vermutlich auch sehr lange.

Abgase: Schlechte Luft im Kinderwagen?

Wegen der geringen Höhe sind Babys im Kinderwagen mehr Abgasen ausgesetzt.

Mit diesen Tricks fühlen Sie sich jünger

Zwei Strategien helfen dabei, sich jünger und gesünder zu fühlen.

Enge Unterwäsche schadet Samenqualität

Die Wahl der Unterwäsche könnte bei Männern Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben.

Wovor Allergien Kinder schützen könnten

Bei Kindern mit Allergien verläuft eine Blinddarmentzündung oft weniger schwer.

Herzinfarkt: Ärztin erhöht Überlebensrate

Zumindest gilt das für weibliche Patientinnen, wie eine Analyse nun zeigt.

Tierbaby: Anblick verdirbt Fleisch-Lust

Das gilt vor allem für Frauen, wie eine neue Studie zeigt.

Ehe schützt vor tödlichen Krankheiten

Der Familienstand wirkt sich auf das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle aus.

Kopfbälle schaden Frauen mehr

Frauen erleiden durch Kopfbälle eher ein Hirntrauma als Männer.

Sex-Blues: Wenn sich Männer distanzieren

Viele Männer fühlen sich nach dem Sex regelmäßig unzufrieden und möchten allein sein.

Gesünder essen dank Glutamat?

Der Geschmacksverstärker könnte zu einer gesünderen Essenswahl führen.

Warum Lesen kurzsichtig macht

Schuld daran ist offenbar der Kontrast von schwarzem Text auf weißem Grund.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen