Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Frauen misstrauen Frauen in Rot

Aktuelles

Ein Paar auf der Couch. Frau dreht den Kopf des Mannes. Dieser schaut einer Frau in Rot nach.

Alarmstufe Rot: Rivalin im Anmarsch ...
© BlueSkyImages - Fotolia

Mo. 14. Juli 2014

Frauen vermuten, Rivalinnen in Rot wollen Sex

Man muss nicht unbedingt den Mund öffnen, um anderen etwas mitzuteilen. Körpersprache, Gesichtsausdruck und auch die Kleidung sagen manchmal mehr als 1.000 Worte. Die Farbe Rot an einer Frau finden viele Männer besonders attraktiv. Doch was denken Frauen, wenn sie eine andere Frau in Rot sehen? Dieser Frage ging jetzt ein slowakisch-US-amerikanisches Forscherteam nach.

Anzeige

In der Studie sollten die Teilnehmerinnen zunächst anhand von digitalen Bildern einschätzen, wie sehr die abgelichteten Frauen ihrer Meinung nach an Sex interessiert sind. Das Ergebnis: Trugen die Frauen auf den Bildern Rot statt Weiß, glaubten Studienteilnehmerinnen eher, dass sie für Sex empfänglich seien. Konsequenterweise tendierten die Testteilnehmerinnen dann auch dazu, eine rot gekleidete Frau lieber gar nicht erst an ihren Partner heranzulassen, wie die Forscher in der Fachzeitschrift Personality and Social Psychology Bulletin berichten. Sie beantworteten die Fragen: "Würden Sie diese Person ihrem Partner vorstellen?" und "Würden Sie ihren Partner mit dieser Frau alleine lassen?" eher mit einem Nein, als wenn das Bild eine grün gekleidete Frau zeigte. Außerdem versuchten sie eher, einer potenziellen Rivalin in Rot zu schaden. Dazu gehöre, schlecht von einem Menschen zu reden, damit derjenigen unterlegen, weniger begehrenswert und unsympathisch wirke, erläutern die Forscher. In punkto Treue kreuzten die Testpersonen dann auch eher an: "Ich glaube, dass diese Frau Männer betrügt".

Aus früheren Studien sei bekannt, dass Männer Rot an Frauen als Signal für sexuelle Empfänglichkeit wahrnehmen, schreiben die Forscher in ihrer Arbeit. Und Frauen scheinen ihrerseits eher ein rotes T-Shirt aus dem Schrank zu ziehen, wenn sie mit einem attraktiven Mann ausgehen als mit einem unattraktiven oder einer Freundin.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Nach OP: Wassereis hilft bei Verwirrtheit

Ein Arzt erklärt, warum Wassereis Patienten nach einer Vollnarkose helfen kann.

Wer zusammenzieht, nimmt zu

Ein gemeinsamer Haushalt sorgt offenbar für Extra-Kilos auf der Waage.

Gehirn funktioniert im Herbst besser

Die geistige Leistung schwankt offenbar mit den Jahreszeiten, wie eine Studie zeigt.

Antibiotika: Nur jeder Zweite weiß Bescheid

Die Hälfte der Deutschen weiß nicht, dass Antibiotika nur gegen Bakterien helfen.

Geburt: Warum Väter dabei sein sollten

Männer, die bei der Entbindung dabei sind, kümmern sich später besser um ihre Kinder.

Magenbypass vor Schwangerschaft?

Eine bariatrische Operation senkt das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft enorm.

Chirotherapie: Nicht ohne Risiko

Gerade Eingriffe an der Halswirbelsäule bergen Risiken, berichtet ein Mediziner.

Fast-Food-Entzug ähnelt Drogen-Entzug

Ein Verzicht auf Pommes, Burger & Co kann für Entzugserscheinungen sorgen.

Wie Hautzellen gegen Mutationen kämpfen

Unsere Haut muss permanent gegen mutierte Zellen kämpfen, um Krebs zu verhindern.

Warum Hunger für schlechte Laune sorgt

Forscher haben untersucht, warum ein leerer Magen auf die Stimmung schlägt.

Leichter abnehmen mit Vorstellungskraft

Mithilfe einer neuen Methode purzeln Kilos fünfmal besser.

Viren verantwortlich für Drogensucht?

Die Veranlagung zur Drogensucht könnte auf ein Virus zurückzuführen sein.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen