Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Dicke Herzpatienten leben länger

Aktuelles

Frau, übergewichtig, ca. 50, Ponyfrisur halblang, Brille, Portrait, sommerblaue Jacke mit weißer Paspelierung, ein Glas mit Wasser in der rechten Hand, lacht freundlich in die Kamera

Grund zur Freude? Eine neue Studie belegt, dass Übergewicht nicht immer nur ungesund ist, sondern auch von Vorteil sein kann.
© K.-U. Häßler - Fotolia

Do. 17. Juli 2014

Paradox: Dicke Herzpatienten leben länger

Schon länger grübeln Forscher über einem Phänomen, das als Übergewichts-Paradoxon bezeichnet wird. Demnach ist es zwar definitiv nicht gesund, zu viel Gewicht mit sich herumzuschleppen, in manchen Fällen scheint es aber auch nicht so schlecht zu sein – zum Beispiel für das Risiko, an einer Herzkrankheit zu sterben.

Anzeige

Eine aktuelle Studie von US-Forschern bestätigt dieses Übergewichts-Paradoxon nun erneut. Aus ihrer Übersichtsarbeit von 36 Studien geht hervor, dass sowohl die allgemeine Sterberate, als auch die Gefahr, speziell an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung bzw. noch spezieller, an einem Herzinfarkt zu sterben, bei übergewichtigen Patienten am niedrigsten war.

Anders bei Menschen mit zu wenig Speck auf den Rippen. Musste bei ihnen aufgrund einer koronaren Herzkrankheit eine Bypass-Operation durchgeführt werden, war bei ihnen besagte Gefahr höher. Das Risiko, innerhalb von durchschnittlich 1,7 Jahren einen Herzinfarkt zu erleiden oder sogar daran zu sterben, war bei ihnen um das fast Zwei- bis Dreifache erhöht. Für übergewichtige bis fettleibige Patienten sahen die Prognosen auch im Vergleich zu Normalgewichtigen günstiger aus. Über einen kurzen Zeitraum gesehen scheint Übergewicht, zumindest für einen Teil der Betroffenen, nicht so nachteilig zu sein, wie oft angenommen.

Über die Frage, warum das so sei, könne man nur spekulieren, sagt Dr. Abhishek Sharma von der State University of New York. Denkbar wäre, dass Menschen mit Übergewicht eher Mittel verschrieben bekämen, die das Herz schützen, wie Statine oder Betablocker, und das in höheren Dosen als bei Normalgewichtigen. Auch sei der Stoffwechsel von Übergewichtigen vielleicht leistungsfähiger, was bei einer chronischen Erkrankung der Herzkranzgefäße schützend wirken könnte. Genetische Faktoren seien ebenfalls denkbar. Eine weitere Studie deutet zudem darauf hin, dass auch die Zusammensetzung der Körpermasse beim Übergewichts-Paradoxon eine Rolle spielt.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Leidenschaft als Strategie in der Liebe

Warum US-Amerikaner ihrem Partner gegenüber leidenschaftlicher sind als Ostasiaten.

Hausarbeit beeinflusst die Gesundheit

Ältere Männer arbeiten deutlich weniger im Haushalt als Frauen - mit Folgen für die Gesundheit.

Geschäftsreisen belasten die Psyche

Wer häufig beruflich verreist, hat ein höheres Risiko für Depressionen und Angststörungen.

Mit Wirkstoff-Pflaster zum Wunschgewicht?

Ein spezielles Pflaster mit Mikronadeln könnte die Fettverbrennung ankurbeln.

Warum Frauen schneller frieren

Dass Frauen bei kalten Temperaturen eher frösteln als Männer, ist kein Vorurteil.

Gestresst? Wie das Shirt des Partners hilft

Der Geruch des Shirts eines geliebten Menschen reduziert offenbar Stress und Anspannung.

Lieber Schoko oder doch den Apfel?

Warum der Mensch sich so gern für das falsche Lebensmittel entscheidet.

Jünger aussehen dank Gesichtstraining

Ganz ohne OP: 32 verschiedene Übungen machen das Gesicht deutlich jugendlicher.

Blaubeeren verbessern Strahlentherapie

Extrakte aus der Frucht zeigten Erfolge bei Krebszellen vom Gebärmutterhals.

Den Stoffwechsel trainieren

Reagiert der Körper flexibel auf Fette und Kohlenhydrate, hält das gesund.

Sekt: Prickeln liefert Hinweis auf Qualität

Anhand der Prickel-Geräusche lässt sich offenbar die Qualität eines Schaumweins beurteilen.

Mit Weihrauch gegen Multiple Sklerose?

Ein Extrakt des Gummiharzes könnte bei der entzündlichen Krankheit helfen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen