Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Bessere Sicht durch gelbe Farbe im Auge

Aktuelles

Junge Frau im Profil am Meer, hochgebundene Haare, schaut mit der einen Hand Augen vor der Sonne schützend, aufs Meer und deutet mit der anderen Hand in die Ferne

Ist es diesig, sind weit entfernte Objekte schlechter zu erkennen. Menschen mit größeren Mengen gelber Farbpigmente im Auge scheinen hier jedoch im Vorteil zu sein.
© Vasily Merkushev - Fotolia

Mi. 27. August 2014

Gelbe Pigmente im Auge verbessern die Sicht

Ist es diesig, sieht man die Dinge oft schlechter. US-Forscher fanden jetzt heraus, dass Menschen, in deren Augen sich größere Mengen an gelben Farbpigmenten befinden, hier vielleicht einen Vorteil haben könnten. Sie können entfernte Gegenstände, die in bläulichem Dunst liegen, besser erkennen.

Anzeige

Die Farbpigmente, von denen die Forscher berichten, haben allerdings nichts mit der Augenfarbe zu tun. Vielmehr handelt es sich dabei um die gelben Pigmente in der Macula lutea, auch Gelber Fleck genannt, einem Bereich auf der Netzhaut mit der größten Dichte von Sehzellen. Es wird vermutet, dass diese gelben Farbstoffe sowohl eine Schutzfunktion haben, indem sie kurzwelliges blaues Licht filtern, als auch zu einer leicht verbesserten Sicht bei bläulichem Licht beitragen. Wie viele dieser Pigmente im Gelben Fleck vorhanden sind, unterscheidet sich von Mensch zu Mensch.

Für ihre Studie simulierten die US-Wissenschaftler diesige Bedingungen mithilfe bläulichen Lichts und testeten, wann Studienteilnehmer entfernte Objekte nicht mehr erkannten. Es zeigte sich, dass sie bei Studienteilnehmern mit mehr gelben Farbpigmenten mehr blauen Dunst benötigten, um ein Objekt vor ihnen zu verschleiern. Größere Mengen dieser Pigmente scheinen also offenbar zu helfen, beim Sehen blauen Dunst herauszufiltern, schreibt Laura M. Fletcher von der University of Georgia gemeinsam mit Kollegen in der Fachzeitschrift Optometry and Vision Science. Dadurch würden entfernte Objekte sichtbarer. In einem nächsten Schritt müsse man nun untersuchen, ob die Menge der Pigmente auch die Sicht unter Freilandbedingungen beeinflusse.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schwere Bettdecken gegen Schlaflosigkeit

Gewichtsdecken helfen dabei, ruhiger und besser zu schlafen.

Schützt eine Brille vor Corona?

Neue Daten weisen darauf hin, dass Brillenträger seltener an Covid-19 erkranken.

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Koffein-Nickerchen macht wach

Erst Kaffee, dann ein Power Nap: Die Reihenfolge ist entscheidend, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen