Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gute Sex-Positionen bei Rückenschmerzen

Aktuelles

Junges Paar in kuscheliger Umarmung im Bett, sich zärtlich anblickend

Traute Zweisamkeit: Bei Rückenschmerzen bedeutet das oft mehr Qual als Lust.
© Hugo Félix - Fotolia

Do. 11. September 2014

Forscher suchen die besten Sex-Positionen bei Rückenschmerzen

Bei starken Rückenschmerzen haben viele Menschen keine Lust auf Sex. Dem könnten kanadische Forscher bald abhelfen: Sie arbeiten an einem Atlas, in dem sie die besten Sex-Positionen bei verschiedenen Arten von Rückenschmerzen dokumentieren wollen. Für Männer haben sie schon die ersten Ergebnisse.

Anzeige

"Bislang wurde die Löffelchen-Stellung als die Position angesehen, die zu allen passt, Männern sowie Frauen mit Rückenschmerzen", sagt Hauptautorin Natalie Sidorkewicz von der University of Waterloo. Dabei wird jedoch außer Acht gelassen, dass es verschiedene Schmerzarten gibt, die durch unterschiedliche Bewegungen hervorgerufen werden. Für Männer etwa, die beim Nach-vorne-Beugen Rückenschmerzen im unteren Rückenbereich haben, deren Rückenschmerzen also stärker werden, wenn sie versuchen, die Zehen zu berühren oder lange sitzen müssen, sei die Löffelchen-Stellung eher ungeeignet, sagen die Forscher. Besser sei hier eine Bewegung, wie sie in der "Doggy"- oder Hündchen-Stellung ausgeführt werde.

Mit Hilfe von Infrarot- und elektromagnetischen Sensoren zur Bewegungserfassung war es den Forschern möglich, zehn Paare oder genauer die Bewegung ihrer Wirbelsäulen und Muskulatur beim Sex in fünf häufigen Positionen aufzuzeichnen. Dadurch konnten sie genau nachweisen, warum manche Stellungen Rückenschmerzen bei Männern besser verhindern als andere. Forschungsergebnisse für Frauen mit Rückenschmerzen wollen die Forscher in den kommenden Monaten noch nachliefern. Eine nächste Studienphase soll sich darüber hinaus Patienten mit Hüftschmerzen und weiteren Arten von Rückenschmerzen widmen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sind die Weltmeister zu satt?

Die Neurobiologie könnte die schwache Leistung der deutschen Mannschaft gegen Mexiko erklären.

Haben alle Fußballer O-Beine?

Die Neigung zu krummen Beinen gehört offenbar zum Berufsrisiko.

Bittergurken senken den Blutzucker

Je höher der Blutzucker ist, desto günstiger ist der Effekt des Naturprodukts.

Religion: Der Glaube verlängert das Leben

Eine Todesanzeigen-Analyse zeigt: Wer einer Religion angehört, lebt länger.

Krähenfüße lassen Gefühle echt wirken

Kleine Falten um die Augen wirken sich darauf aus, wie wir Gefühle bei anderen Menschen einstufen.

Honig bei verschluckter Knopfzelle

Das süße Hausmittel könnte helfen, Komplikationen zu verhindern.

Handy-Regeln sorgen nicht für gute Noten

Klare Regeln für den Medienkonsum könnten sogar kontraproduktiv sein.

Kleidung: Kittel macht Ärzte kompetent

Für Patienten spielt es offenbar eine große Rolle, was Ärzte tragen.

Darmgeräusche geben Hinweis auf Reizdarm

Die Krankheit könnte sich offenbar ganz einfach diagnostizieren lassen.

Wovor wir uns am meisten ekeln

Forscher haben 6 Dinge identifiziert, die bei uns besonders großen Ekel hervorrufen.

Wie Bananen bei der Wundheilung helfen

In vielen Entwicklungsländern werden Bananenschalen als Pflaster genutzt.

Kinder: Schlafmangel erhöht Blutfette

Ein Schlafdefizit in jungen Jahren macht sich auch im späteren Leben bemerkbar.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen