Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Die Ehe hält, wenn die Frau glücklich ist

Aktuelles

Altes Ehepaar im Garten auf einer Bank, sich froh anlachend

Glücklich verheiratet bis ins hohe Alter: das klappt leichter, wenn sie zufrieden ist.
© Ingo Bartussek - Fotolia

Mo. 15. September 2014

Die Ehe hält, wenn die Frau glücklich ist

Um eine langjährige Ehe am Laufen zu halten, ist es wichtiger, dass sich die Frau glücklich fühlt als der Mann. Diesen für viele erprobte Ehemänner sonnenklaren Zusammenhang untermauert jetzt eine US-Studie.

Anzeige

Je zufriedener sich eine Frau in ihrer Ehe fühlt, desto glücklicher ist auch ihr Mann – ganz unabhängig davon, wie er die Beziehung beurteilt. Das schreibt das Forscherteam um die Soziologie-Professorin Deborah Carr von der Rutgers Universität in New Brunswick in der Fachzeitschrift Journal of Marriage and and Family. "Wahrscheinlich liegt es daran, dass eine Frau, die in ihrer Ehe glücklich ist, viel mehr für ihren Mann tut", vermutet Carr. "Das ist dann natürlich für ihn positiv." Männer sprächen dagegen weniger über ihre Beziehung. "Wenn sie unzufrieden sind, bekommt das ihre Frau eventuell gar nicht mit", sagt die Studienleiterin.

Die meisten Studienteilnehmer waren sehr zufrieden mit ihrer Ehe und bewerteten sie durchschnittlich mit 5 von 6 möglichen Punkten. Frauen und Männer, die ihre Ehe gut bewerteten, waren insgesamt mit ihrem Leben zufriedener. Die Eheleute verkrafteten jedoch eine Erkrankung des Partners unterschiedlich. Während Frauen stärker darunter litten, wenn ihr Mann krank wurde, beeinträchtigte Männer die Erkrankung ihrer Frau weniger. Carr führt das darauf zurück, dass Frauen häufiger anstrengende Pflegeaufgaben für ihren Partner übernehmen als Männer. "Werden die Frauen krank, kümmert sich dagegen häufiger eine Tochter um ihre Mutter als der Ehemann", erklärt die Soziologin. In der Studie beantworteten 394 Ehepaare Fragen über ihre Ehe, beispielsweise ob ihr Partner sie schätzt, mit ihnen streitet oder ihnen auf die Nerven geht. Die Paare waren im Durchschnitt seit 39 Jahren verheiratet und mindestens einer der Partner war älter als 60.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schwere Bettdecken gegen Schlaflosigkeit

Gewichtsdecken helfen dabei, ruhiger und besser zu schlafen.

Schützt eine Brille vor Corona?

Neue Daten weisen darauf hin, dass Brillenträger seltener an Covid-19 erkranken.

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Koffein-Nickerchen macht wach

Erst Kaffee, dann ein Power Nap: Die Reihenfolge ist entscheidend, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen