Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Winter-Babys lernen schneller Krabbeln

Aktuelles

Freundlich blickendes Baby, ca. 12 Monate alt, auf Gänseblümchenwiese krabbelnd, weißes Hütchen, weißer Strampler mit rosa und zartlila Blütenmuster

Babys, die im Winter oder Frühjahr geboren werden, also im Sommer mit dem Krabbeln beginnen, haben beim Krabbeln die Nase vorn.
© lisalucia - Fotolia

Di. 16. September 2014

Winter-Babys lernen schneller Krabbeln

Wie lange ein Baby braucht, um krabbeln zu lernen, scheint auch von der Jahreszeit abzuhängen, in der es geboren wurde. Dies geht aus einer Studie israelischer Forscher hervor. Winter-Babys krabbeln demnach früher als Sommer-Babys.

Anzeige

Im Schnitt begannen die 47 von den Forschern begleiteten Babys nach 31 Wochen mit dem Krabbeln. Allerdings gab es einen deutlichen Unterschied von mehreren Wochen zwischen Babys, die im Winter oder Frühjahr geboren worden waren, also im Sommer mit dem Krabbeln begannen, und solchen, deren Geburtstermin im Sommer oder Herbst gelegen hatte, die also erst im Winter krabbeln lernten. Die erste Gruppe mit 31 Babys startete mit durchschnittlich 30 Wochen, die 16 Babys der zweiten Gruppe begannen dagegen im Schnitt erst mit 35 Wochen zu krabbeln. Einen Unterschied fanden die Forscher auch bei der Vorstufe zum Krabbeln-Lernen, der Bewegung in Bauchlage. Winter-Babys schnitten bei der Bewertung ihrer Bewegung in der Bauchlage besser ab als ihre im Sommer geborenen Mitstrampler.

Die Unterschiede seien eindeutig den Jahreszeiten zuzuschreiben, so die Forscher von der Universität Haifa. Denn der Jahreszeiteneffekt habe sich ganz ähnlich auch in Studien gezeigt, die beispielsweise im US-amerikanischen Denver oder im japanischen Osaka durchgeführt worden seien. Dabei handelt es sich um zwei Orte, in denen die Jahreszeiten deutlich ausgeprägt sind. "Obwohl der Winter in Israel recht mild ist, wirkt sich der Unterschied zwischen Sommer und Winter aber auch hier auf die Bewegungsentwicklung der Babys aus", schreiben die Forscher. Die Jahreszeit könne die Kleinen in vielerlei Hinsicht beeinflussen, zum Beispiel durch verschieden dicke Kleidungsschichten, der Zeit, die sie bäuchlings auf dem Boden verbringen dürfen oder der unterschiedlichen Zeit für Aktivitäten und Tageslicht. Keinen Krabbel-Unterschied fanden die Forscher hingegen zwischen Jungen und Mädchen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Medikamente und Mozart bei Schmerzen

Die Kombination reduziert Schmerzen effektiv, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen