Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Trotz toller Storys nur Außenseiter

Aktuelles

Gesellige Runde junger Menschen sitzt an einem Tisch.

Der Typ mit den außergewöhnlichen Geschichten ist nicht unbedingt der Mittelpunkt jeder Runde.
© CandyBox Images - Fotolia

Di. 07. Oktober 2014

Anekdoten, die einen zum Außenseiter machen

Die Besteigung des Kilimandscharo, das Zusammentreffen mit einer berühmten Person oder der Genuss eines sehr teuren und guten Weins: Anekdoten über solche besondere Erlebnisse gibt man in geselliger Runde gern zum Besten. Doch Vorsicht: Die Strahlkraft solcher Geschichten wird stark überschätzt.

Anzeige

Anders als viele denken, wird man durch die Geschichte eines besonderen Erlebnisses nicht zwangsläufig zum Star einer Unterhaltung. Vielmehr könne sie auch dazu führen, dass man sich sozial ausgeschlossen fühle, so die Erkenntnisse des US-Psychologen Gus Cooney und Kollegen von der Harvard Universität. Etwas Außergewöhnliches bedeute, dass man sich von anderen unterscheide, so Cooney. Soziales Miteinander basiert jedoch auf Gemeinsamkeiten. Das zeigt sich zum Beispiel auch daran, dass sich die meisten Gespräche um ganz alltägliche Themen drehen.

Für ihre Studie, deren Ergebnisse in der Fachzeitschrift Psychological Science veröffentlicht wurden, teilten die Psychologen 68 Studienteilnehmer in Vierergruppen ein. Drei Testpersonen schauten jeweils einen eher langweiligen animierten Film, einer sah einen besonders guten 4-Sterne-Film, in dem ein Straßenmagier seine Zuschauer mit seiner Vorführung verzauberte. Wer welche Filme sehen durfte, war bekannt. Anschließend sollten sich die Teilnehmer fünf Minuten unterhalten. Es zeigte sich, dass sich diejenigen, die den hochbewerteten Film hatten ansehen dürfen, nach der Unterhaltung schlechter fühlten als die anderen Testpersonen. Dies habe daran gelegen, dass sie sich stärker aus der Diskussion ausgeschlossen gefühlt hatten, so die Psychologen. Ein besonderes Erlebnis könne sich im Nachhinein schlechter anfühlen, weil man nicht die sozialen Kosten vorhersehe, die dadurch entstehen können, dass man sich durch dieses Erlebnis von den anderen einer Gruppe unterscheide.

In einem weiteren Experiment zeigte sich zudem, dass viele Menschen offenbar die Bedeutung eines außergewöhnlichen Erlebnisses zu positiv einschätzen. Sie nahmen fälschlicherweise an, dass sich Testpersonen, die einen 4-Sterne-Film anschauen durften im Gegensatz zu einem Film mit nur zwei Sternen, durchweg besser fühlten. Außerdem glaubten sie, dass genau diese Personen in der Diskussion danach mehr reden und sich nicht ausgeschlossen fühlen würden.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Beeinflussen Allergien die Psyche?

Wer unter Asthma oder Heuschnupfen leidet, hat offenbar ein höheres Risiko.

Wie Bakterien die Leber schützen

Probiotika sind in der Lage, Gefahren für das lebenswichtige Entgiftungsorgan zu entschärfen.

Publikum hilft, die Leistung zu steigern

Durch Zuschauer erhöht sich der Anreiz, sich noch mehr anzustrengen.

Künstlicher Leberfleck warnt vor Krebs

Ein neues Implantat ist dazu in der Lage, die 4 häufigsten Krebsarten sehr früh zu erkennen.

Wer als Teenie kocht, isst später gesünder

Es zahlt sich aus, schon in jungen Jahren kochen zu lernen.

Bluthochdruck: Musik unterstützt Therapie

Musik zu hören, intensiviert die Wirkung von blutdrucksenkenden Medikamenten.

Studie zeigt: Lächeln wirkt cool

Keine Emotionen zu zeigen, wirkt dagegen eher unfreundlich und kühl.

Männer sind genauso eitel wie Frauen

Eine Umfrage zeigt: Jeder Zweite würde ohne Styling nie das Haus verlassen.

Frühaufsteher leben länger als Nachteulen

Ständig gegen die eigene innere Uhr zu leben, macht offenbar krank.

Live-Musik gleicht Hirnwellen an

Hört eine Gruppe von Menschen Live-Musik, synchronisieren sich ihre Hirnwellen.

Augenbrauen helfen, Gefühle zu deuten

Das könnte für das Überleben der Menschheit eine wichtige Rolle gespielt haben.

Schlaganfall durch gebrochenes Herz?

Das Broken-Heart-Syndrom erhöht das Risiko für einen Schlaganfall.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen