Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Geteiltes Leid ist doppeltes Leid

Aktuelles

Gelangweiltes Paar auf grauem Sofa.

Etwas zusammen zu erleben, macht es nicht unbedingt besser.
© eelnosiva - Fotolia

Do. 09. Oktober 2014

Geteiltes Leid ist doppeltes Leid

Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude, heißt es gemeinhin. US-Psychologen haben jetzt in einer Studie herausgefunden, dass zumindest eine dieser beiden Aussagen so nicht stimmt.

Anzeige

Studienteilnehmerinnen bewerteten Schokolade, die sie zeitgleich mit einer anderen Person gegessen hatten, als geschmackvoller und leckerer als Schokolade, die sie allein genossen hatten. Obwohl beide Schokoladenstücke von ein und derselben Tafel stammten. Dies deute darauf hin, dass allein die Tatsache, eine Erfahrung zu teilen, beeinflusse, wie wir etwas wahrnehmen. Das schreibt die Forschergruppe um die Psychologin Erica Boothby von der Yale Universität in New Haven in der Fachzeitschrift Psychological Science. Leider fanden die Psychologen ebenfalls heraus, dass es sich beim geteilten Leid, zumindest wenn es sich um Erfahrungen wie Schokolade-Essen handelt, nicht wie im Sprichwort verhält. Bissen die Testpersonen gemeinsam in extrem bitteren Schokoladen-Ersatz, verstärkte sich der schlechte Geschmack noch. Erschwerend kam hinzu, dass die Testpersonen nach eigener Aussage das Geschmacks-Experiment in Gemeinschaft noch intensiver erlebt hatten.

Daraus schließen die Forscher, dass das Teilen einer Erfahrung, selbst mit einem Fremden und ohne sich dabei zu unterhalten, die Aufmerksamkeit für das, was wir fühlen oder wahrnehmen, offenbar schärft. Dies scheine für positive wie negative Erfahrung gleichermaßen zu gelten. Bei dem Schoko-Test mit 23 Studentinnen saßen jeweils zwei Teilnehmerinnen, eine davon eine Wissenschaftlerin inkognito, gemeinsam an einen Tisch. Dabei aßen sie entweder Schokolade oder schauten sich eine Broschüre mit Gemälden an. Einmal aß die Testperson ein Stück Schokolade, während die fremde Person ebenfalls eines aß, und einmal ein Stück, während die zweite Person die Broschüre betrachtete.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Smart Shirt misst die Lungenfunktion

Ein intelligentes Shirt misst die Lungenfunktion, indem es Bewegungen in Brust und Bauch registriert.

Warum man Kinder besser nicht anlügt

Forscher haben herausgefunden, dass auch kleine Lügen langfristige Konsequenzen haben können.

Küstenbewohner sind psychisch gesünder

Die Nähe zum Meer wirkt sich positiv auf die Seele und das Wohlbefinden aus.

Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

Eine gesunde Ernährung und zusätzlich Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Psyche aus.

Blutvergiftung mit Vitamin C behandeln?

Die intravenöse Gabe von Vitamin C verbessert die Überlebenschance bei einer Sepsis.

Optimismus schützt vor Herzkrankheiten

Bei positiv gestimmten Menschen treten schwere Herzkrankheiten seltener auf.

Resistente Keime in Waschmaschinen?

Kürzlich wurden gefährliche Erreger in der Waschmaschine einer Kinderklinik gefunden.

Knoblauch und Zwiebeln gegen Krebs?

Frauen, die beide Zutaten häufig verwenden, erkranken seltener an Brustkrebs.

Dick durch viel Zucker in der Kindheit?

Dies könnten erklären, warum heutzutage viele Erwachsene übergewichtig sind.

Kinder: Schlechte Luft belastet die Psyche

Unter Schadstoffen in der Luft leidet nicht nur die körperliche Gesundheit.

Mit grünem Tee gegen resistente Bakterien?

Ein Stoff aus grünem Tee könnte helfen, resistente Bakterien zu bekämpfen.

Spezial-Waage erkennt Herzversagen

Das Gerät könnte für Patienten mit Herzschwäche sehr hilfreich sein.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen