Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Geht Kaugummi vor einer Narkose?

Aktuelles

Portraitfoto leicht seitlich: Kopf eines jungen Mannes, dunkle, kurze Haare, schielt in die Kamera, pistazienfarbenes Shirt (bis Schulter), riesige Kaugummiblase vorm Gesicht

Durch Kaugummi-Kauen erhöht sich der Speichelfluss. Dadurch gelangt mehr Flüssigkeit in den Magen.
© Africa Studio - Fotolia

Mi. 15. Oktober 2014

Ist Kaugummi-Kauen vor einer Narkose erlaubt?

Es ist bekannt, dass Patienten vor einer Operation mit Narkose nüchtern bleiben – sprich nichts essen und nichts trinken – sollten. Aber wie sieht es eigentlich mit Kaugummi-Kauen aus? Dieser Frage gingen US-amerikanische Forscher nach, denn so offensichtlich, wie man meinen könnte, ist die Antwort darauf nicht.

Anzeige

Obwohl Kaugummis nicht geschluckt werden, zumindest nicht absichtlich, verändert sich durch das Kaugummi-Kauen die Zusammensetzung des Mageninhalts. Das Kauen rege den Speichelfluss an, wodurch das Flüssigkeitsvolumen im Magen deutlich ansteige, erläuterte Dr. Basavana Goudra von der University of Pennsylvania auf einer Anästhesisten-Tagung in den USA. Und zwar auf gut das Doppelte, wie Goudra zusammen mit Kollegen feststellen konnte. Die gute Nachricht: Auf den Säuregehalt des Magens wirkt sich dies offenbar nicht stark aus, und die Gefahr für Komplikationen im Verlauf einer Anästhesie erhöhe sich dadurch nicht, so Goudra.

"Wir wollen Patienten vor einer Narkose zwar nicht aktiv dazu ermuntern, Kaugummis zu kauen", sagte Goudra. Doch lägen keine anderen Risikofaktoren vor, sei versehentliches Kaugummi-Kauen der Studie zufolge auch kein Grund, eine geplante Operation nach hinten zu verlegen oder sogar ganz abzusagen, so Goudra.

Mit dem Fasten vor einer Narkose soll das Risiko einer Lungenaspiration verringert werden. Dabei handelt es sich um eine schwere Komplikation, bei der Mageninhalt während des Atmens in die Lunge gelangt. Durch das Fasten bleiben Mageninhalt und Säuremenge auf einem niedrigen Niveau, was die Gefahr einer solchen Lungenaspiration senkt. Um diesbezüglich den Einfluss des Kaugummi-Kauens zu untersuchen, hatten die Forscher in ihrer Studie 34 Patienten, die sich einer Magenspiegelung unterzogen, erlaubt, bis kurz vor dem Eingriff Kaugummis kauen - egal welche Sorte und wie viele. Eine Vergleichsgruppe kaute keine Kaugummis. Im Verlauf der Spiegelung wurde daraufhin der Mageninhalt abgesaugt und anschließend Volumen und pH-Wert bestimmt.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Medikamente und Mozart bei Schmerzen

Die Kombination reduziert Schmerzen effektiv, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen