Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Geht Kaugummi vor einer Narkose?

Aktuelles

Portraitfoto leicht seitlich: Kopf eines jungen Mannes, dunkle, kurze Haare, schielt in die Kamera, pistazienfarbenes Shirt (bis Schulter), riesige Kaugummiblase vorm Gesicht

Durch Kaugummi-Kauen erhöht sich der Speichelfluss. Dadurch gelangt mehr Flüssigkeit in den Magen.
© Africa Studio - Fotolia

Mi. 15. Oktober 2014

Ist Kaugummi-Kauen vor einer Narkose erlaubt?

Es ist bekannt, dass Patienten vor einer Operation mit Narkose nüchtern bleiben – sprich nichts essen und nichts trinken – sollten. Aber wie sieht es eigentlich mit Kaugummi-Kauen aus? Dieser Frage gingen US-amerikanische Forscher nach, denn so offensichtlich, wie man meinen könnte, ist die Antwort darauf nicht.

Anzeige

Obwohl Kaugummis nicht geschluckt werden, zumindest nicht absichtlich, verändert sich durch das Kaugummi-Kauen die Zusammensetzung des Mageninhalts. Das Kauen rege den Speichelfluss an, wodurch das Flüssigkeitsvolumen im Magen deutlich ansteige, erläuterte Dr. Basavana Goudra von der University of Pennsylvania auf einer Anästhesisten-Tagung in den USA. Und zwar auf gut das Doppelte, wie Goudra zusammen mit Kollegen feststellen konnte. Die gute Nachricht: Auf den Säuregehalt des Magens wirkt sich dies offenbar nicht stark aus, und die Gefahr für Komplikationen im Verlauf einer Anästhesie erhöhe sich dadurch nicht, so Goudra.

"Wir wollen Patienten vor einer Narkose zwar nicht aktiv dazu ermuntern, Kaugummis zu kauen", sagte Goudra. Doch lägen keine anderen Risikofaktoren vor, sei versehentliches Kaugummi-Kauen der Studie zufolge auch kein Grund, eine geplante Operation nach hinten zu verlegen oder sogar ganz abzusagen, so Goudra.

Mit dem Fasten vor einer Narkose soll das Risiko einer Lungenaspiration verringert werden. Dabei handelt es sich um eine schwere Komplikation, bei der Mageninhalt während des Atmens in die Lunge gelangt. Durch das Fasten bleiben Mageninhalt und Säuremenge auf einem niedrigen Niveau, was die Gefahr einer solchen Lungenaspiration senkt. Um diesbezüglich den Einfluss des Kaugummi-Kauens zu untersuchen, hatten die Forscher in ihrer Studie 34 Patienten, die sich einer Magenspiegelung unterzogen, erlaubt, bis kurz vor dem Eingriff Kaugummis kauen - egal welche Sorte und wie viele. Eine Vergleichsgruppe kaute keine Kaugummis. Im Verlauf der Spiegelung wurde daraufhin der Mageninhalt abgesaugt und anschließend Volumen und pH-Wert bestimmt.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tätowierte Haut schwitzt weniger

Gerade bei stark tätowierten Menschen könnte das zum Problem werden, warnen Forscher.

Helsinki: Hunde erschnüffeln Covid-19

Die speziell ausgebildeten Hunde erkennen die Infektion schon bevor Symptome auftreten.

Schwere Bettdecken gegen Schlaflosigkeit

Gewichtsdecken helfen dabei, ruhiger und besser zu schlafen.

Schützt eine Brille vor Corona?

Neue Daten weisen darauf hin, dass Brillenträger seltener an Covid-19 erkranken.

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen