Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Orange oder Saft, was ist gesünder?

Aktuelles

Zwei langhaarige Teenagerfrauen sitzen an einem Bistrotischchen im Freien, unterhalten sich und trinken O-Saft, im Hintergrund Wald

Orangensaft ist besser als sein Ruf.
© micromonkey - fotolia

Fr. 23. Januar 2015

Orange oder Orangensaft, was ist gesünder?

Manche Gesundheitsexperten raten dazu, lieber eine Orange zu essen und dazu Wasser zu trinken als sich ein Glas gezuckerten Orangensaft einzugießen. Forscher von der Universität Hohenheim haben jetzt untersucht, ob – abgesehen vom Zucker – etwas an der Empfehlung dran ist.

Anzeige

Ganz so eindeutig, wie es zum Teil dargestellt werde, sei das Ganze nicht, schreiben die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Journal of Agricultural and Food Chemistry. Nach eingehender Analyse der Inhaltstoffe kamen die Forscher zu folgendem Ergebnis: Manche Stoffe kann der Körper offenbar besser aufnehmen, wenn sie als Orangensaft, also verarbeitet, und nicht als frische Orange konsumiert werden. In pasteurisiertem Orangensaft, der kurzzeitig erhitzt wurde, um ihn haltbar zu machen, fanden die Forscher zwar etwas weniger Carotinoide und Vitamin C. Zur gleichen Zeit verbesserte sich aber die Bioverfügbarkeit. Das bedeutet, dass zwar geringere Mengen dieser Stoffe vorhanden waren, diese aber besser vom Körper aufgenommen und verwertet werden konnten.

Orangen sind vollgepackt mit Nährstoffen, wie Carotinoiden oder Flavonoiden, schreiben Ralf Schweiggert, Julian Aschoff und Kollegen. Sekundäre Pflanzenstoffe, die neben anderen Vorteilen, auch das Risiko für Krebs und Herz-Kreislauf-Krankheiten senken sollen. Um zu sehen, was davon erhalten bleibt, wenn die Zitrusfrüchte verarbeitet werden, hatten die Forscher Orangen in verschiedenen Verarbeitungsstadien untersucht – in Form frischer Stücke, als Orangen-Püree, frisch gepresst, blitz-pasteurisiert und pasteurisiert. Einen erheblichen Einfluss hatte das Entsaften lediglich auf die Menge an Flavonoiden, die sich um das Achtfache verringerte. Dies hänge vermutlich damit zusammen, dass weiße Schalenanteile und Fruchtfleisch beim Entsaften verloren gehen, so die Forscher. Sie nehmen zudem an, dass solche faserigen Bestandteile der Grund dafür sind, warum die Bioverfügbarkeit von Carotinoiden bei der Verdauung von frischen Fruchtsegmenten geringer ist als bei Säften.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Graue Haare deuten auf krankes Herz hin

Unabhängig vom Alter sind graue Haare ein Warnsignal für Herzkrankheiten.

Was Film-Schurken gemeinsam haben

Den meisten Bösewichten sieht man sofort an, auf welcher Seite sie stehen.

Warum werden wir seekrank?

Offenbar ist Schwindel und Übelkeit vor allem die gefühlte Bewegung verantwortlich.

Homosexuell durch Hormon im Mutterleib?

Eine Studie deutet an, dass Progesteron einen Einfluss auf das Sexualverhalten hat.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen