Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Freunde wissen, wie lange wir leben

Aktuelles

Gruppe von FreundInnen in den 20ern, bunte Freizeitkleidung, auf Boden sitzend und sich anlächelnd, je 1 Mann außen, 3 Frauen in der Mitte

Freunde sind scharfe Beobachter, wenn es um Charakterzüge geht, die uns früh ins Grab bringen können.
© Syda Productions - Fotolia

Di. 27. Januar 2015

Freunde wissen, wie lange wir leben

Ein glückliches und langes Leben - das wünscht sich wohl jeder. Ob etwas daraus werden kann, können Freunde oft besser einschätzen als wir selbst, wie US-amerikanische Forscher jetzt nachweisen konnten.

Anzeige

Was man von Freunden erwarte, sei, dass sie einen in einem positiven Licht sehen, so Joshua Jackson von der Washington Universität in St. Louis. "Freunde sind aber auch scharfe Beobachter, wenn es um Charakterzüge geht, die uns früh ins Grab bringen können", stellt der Psychologe fest. Der Langzeitstudie zufolge geben Persönlichkeitsmerkmale, die jemand in den Mittzwanzigern hat, einen Hinweis auf seine voraussichtliche Lebensdauer in einem Zeitraum von 75 Jahren. Und eben jene Merkmale erkennen Freunde offenbar viel besser als die Person selbst. Männliche Studienteilnehmer, die in den 1930er Jahren von ihren Freunden als offener und gewissenhafter eingeschätzt wurden, lebten demnach länger, wie die Forscher online im Fachjournal Psychological Science berichten. Gleiches galt für Teilnehmerinnen, denen von ihren Freunden ein hohes Maß an emotionaler Stabilität und Freundlichkeit attestiert wurde.

Dies könnte daran liegen, dass sich gewissenhafte Männer wahrscheinlich gesünder ernähren, eher den Rat befolgen, sich regelmäßig zu bewegen und riskante Verhaltensweisen, wie Autofahren ohne Sicherheitsgurt, vermeiden, vermutet Jackson. Emotional stabile Frauen könnten im Gegensatz dazu besser darin sein, Ärger, Ängste oder Depressionen abzuwehren. Das Attribut der Freundlichkeit hänge vielleicht mit den Geschlechterrollen der damaligen Zeit zusammen. Dafür müsste man die Studie in 75 Jahren noch einmal wiederholen, so Jackson.

Der Grund dafür, dass Freunde gesundheitsrelevante Charakterzüge an uns besser erkennen, als wir selbst, könnte damit zusammenhängen, dass Freunde Seiten wahrnehmen, die man selbst nicht sieht. Da eine Person zudem meist mehrere Freunde habe, lasse sich darüber hinaus ein genaueres Charakterbild erstellen, als wenn die Informationen nur von einer Person, nämlich der Person selbst, stammen, so die Forscher.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schwere Bettdecken gegen Schlaflosigkeit

Gewichtsdecken helfen dabei, ruhiger und besser zu schlafen.

Schützt eine Brille vor Corona?

Neue Daten weisen darauf hin, dass Brillenträger seltener an Covid-19 erkranken.

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Koffein-Nickerchen macht wach

Erst Kaffee, dann ein Power Nap: Die Reihenfolge ist entscheidend, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen