Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Eltern sind schuld an narzisstischen Kindern

Aktuelles

Afro-amerikanisches Mädchen, ca. 9 Jahre alt, vor Kommode mit Spiegel, schaut über die Schulter in Kamera

Ob Kinder zu kleinen Narzissten werden, hängt maßgeblich auch von der Überbewertung durch deren Eltern ab.
© Model colourbox.de

Di. 10. März 2015

Narzissmus bei Kindern: Eltern sind schuld

Für Eltern sind die eigenen Kinder wohl immer etwas Besonderes. Forschern aus den USA und den Niederlanden zufolge sollten sie das den Sprösslingen allerdings nicht allzu oft sagen, sonst fangen diese tatsächlich an zu glauben, sie seien etwas Besseres. Mit einem guten Selbstwertgefühl habe dies nichts zu tun, sagen die Forscher, nur mit einem aufgeblähten Ego.

Anzeige

"Menschen mit einem guten Selbstwertgefühl glauben, dass sie genauso wertvoll sind wie andere, Narzissten glauben, sie sind besser", sagt Brad Bushman, der als Professor für Kommunikation und Psychologie an der Ohio State University tätig ist. Narzissmus ist ein Charakterzug, der mit übersteigerter Selbstliebe zu tun hat und im Zusammensein mit anderen viele Nachteile haben kann. Darüber, wie und warum man narzisstisch wird, war bislang allerdings noch wenig bekannt. Deshalb hatten sich er und die anderen Forscher in einer Studie auf die Suche nach dem Ursprung von Narzissmus begeben.

Dabei zeigte sich: Eine besondere Rolle kommt der Überbewertung durch die Eltern bei. Kinder, die zu Beginn der Studie überbewertet wurden, rangierten am Ende der Studie auf der Narzissmus-Skala weit oben. Solche Eltern sagten häufig, dass ihre Kinder "außergewöhnlicher als andere Kinder" seien oder bezeichneten sie als "Kinder, die etwas Besonderes im Leben verdienen". Ob die Eltern selbst narzisstisch waren, hatte dagegen keinen Einfluss auf den Narzissmus der Kinder. Zudem hatte die Überbewertung keinen Einfluss auf das Selbstwertgefühl der Kinder. Dieses wurde vielmehr gestärkt, wenn Eltern ihrem Nachwuchs emotionale Wärme gaben. Dies zeigt den Forschern zufolge deutlich, dass Narzissmus und Selbstwertgefühl ganz unterschiedlich entstehen. Ob jemand zum Narzissmus neige, hänge allerdings auch mit dem Erbgut und anderen Persönlichkeitsmerkmalen zusammen, so die Forscher.

Um herauszufinden, welche Faktoren narzisstische Tendenzen begünstigen, hatten die Forscher 565 niederländische Kinder zwischen sieben und elf Jahren und ihre Eltern viermal in eineinhalb Jahren befragt.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Empathischer durch virtuelle Patienten?

Angehenden Ärzte könnten damit ihr Einfühlungsvermögen trainieren.

Placebos helfen bei Herzschmerz

Schon das Gefühl, etwas gegen den Liebeskummer getan zu haben, hilft.

Diese Raupe frisst Plastik

Wachswürmer sind offenbar dazu in der Lage, Kunststoff zu zersetzen.

Trotz Schärfe: Chilis beruhigen den Darm

Offenbar haben die Schoten einen bisher unbekannten Effekt auf das Immunsystem.

Betablocker als Sonnenschutz?

Ein bekannter Wirkstoff wehrt UV-Strahlen sogar besser ab als übliche Sonnencreme.

Milch: fettarm gegen Depressionen

Eine asiatische Studie deutet an, dass fettarme Milchprodukte Depressionen vorbeugen.

Rote-Bete plus Sport verjüngen das Gehirn

Power-Gemüse und Jungbrunnen zugleich? Rote-Bete-Saft hat es US-Forschern angetan.

Frosch-Schleim tötet Grippeviren

Substanzen von der Haut einer Froschart könnten eine neue Waffe gegen Viren werden.

Das perfekte Profilbild wählen besser andere

Die selbst ausgesuchten Bilder sind zwar geeignet, aber meist nicht perfekt.

Worauf Frauen bei der Partnerwahl achten

Glaubt man einer aktuellen Studie, sind die inneren Werte eher nebensächlich.

Alzheimer mit Greebles aufspüren

Ein einfacher Test mit 3D-Figuren könnte einen frühen Hinweis auf die Krankheit liefern.

Wer Kälte sieht, bleibt cool

Beim Anblick einer Winterlandschaft fällt es uns leichter, kontrolliert zu handeln.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Hören Sie noch gut? So erkennen Sie es.

Sivantos HörgeräteUngefähr 14 Millionen Menschen in Deutschland gelten als schwerhörig. Wir sagen Ihnen, welche Anzeichen und Ursachen es für Schwerhörigkeit gibt.

Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen