Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gemeinsames Lachen macht redselig

Aktuelles

5 Studierende (?), v.l.: 1 Mann, 3 Frauen, rechts Mann auf den die anderen alle schauen. Alle lachen.

Wenn gelacht wird, werden die Menschen offener, erzählen auch Persönliches.
© Model colourbox.de/Syda Productions

Mi. 18. März 2015

Gemeinsames Lachen macht Menschen redselig

Wer sich gemeinsam mit anderen über eine Filmsequenz, eine lustige Geschichte oder einen guten Scherz amüsiert, erzählt eher etwas über sich und seine Person. Und das oft sogar, ohne es selbst zu bemerken.

Anzeige

Studienteilnehmer, die gemeinsam gelacht hatten, tauschten anschließend deutlich mehr persönliche Informationen aus als Studienteilnehmer, die ernst geblieben waren. Das berichten Forscher um den Briten Alan Gray vom University College London in der Fachzeitschrift Human Nature. Die Wissenschaftler vermuten, dass dies nicht nur an der positiven Erfahrung liegt, die man mit jemandem teilt, sondern dass körperliche Prozesse ebenso eine Rolle spielen. So setzte Lachen zum Beispiel das Glückshormon Endorphin frei, verdeutlicht Gray. Interessanterweise waren Personen, die etwas von sich preisgaben, sich dessen selten bewusst. Dies wurde nur von den Zuhörern realisiert, wie die Forscher berichten.

Für ihre Studie hatten die Wissenschaftler 112 Studenten, die sich nicht kannten, in Vierergruppen eingeteilt und ihnen einen von drei 10-Minuten-Filmen gezeigt: die Vorstellung eines Komikers, einen ansprechenden Naturfilm über den Dschungel oder eine nüchterne Anleitung zum Golfspielen. Die Forscher zeichneten auf , wie oft die Teilnehmer während des Films lachten und in welcher Stimmung sie danach waren. Außerdem hatten die Testpersonen die Aufgabe, im Anschluss an den Film eine Nachricht an einen anderen Studienteilnehmer zu verfassen, die dazu dienen sollte, sich besser kennenzulernen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ich rieche was, was du nicht riechst

Einer von 15 US-Amerikanern riecht etwas, das gar nicht da ist.

Langes Leben: Wie die Mama, so die Tochter

Erreicht die Mutter ein bestimmtes Alter, lebt die Tochter vermutlich auch sehr lange.

Abgase: Schlechte Luft im Kinderwagen?

Wegen der geringen Höhe sind Babys im Kinderwagen mehr Abgasen ausgesetzt.

Mit diesen Tricks fühlen Sie sich jünger

Zwei Strategien helfen dabei, sich jünger und gesünder zu fühlen.

Enge Unterwäsche schadet Samenqualität

Die Wahl der Unterwäsche könnte bei Männern Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben.

Wovor Allergien Kinder schützen könnten

Bei Kindern mit Allergien verläuft eine Blinddarmentzündung oft weniger schwer.

Herzinfarkt: Ärztin erhöht Überlebensrate

Zumindest gilt das für weibliche Patientinnen, wie eine Analyse nun zeigt.

Tierbaby: Anblick verdirbt Fleisch-Lust

Das gilt vor allem für Frauen, wie eine neue Studie zeigt.

Ehe schützt vor tödlichen Krankheiten

Der Familienstand wirkt sich auf das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle aus.

Kopfbälle schaden Frauen mehr

Frauen erleiden durch Kopfbälle eher ein Hirntrauma als Männer.

Sex-Blues: Wenn sich Männer distanzieren

Viele Männer fühlen sich nach dem Sex regelmäßig unzufrieden und möchten allein sein.

Gesünder essen dank Glutamat?

Der Geschmacksverstärker könnte zu einer gesünderen Essenswahl führen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen