Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Mit Blaulicht gegen Potenzstörungen

Aktuelles

Hand am rechten Bildrand mit ausgestrecktem Zeigefinger auf blaue Fläche deutend, die von hellem Licht durchbrochen ist

Blaues Licht soll die Wirkung einer neuartigen Erektionshilfe einschalten.
© Sandor Jackal - Fotolia

Mo. 23. März 2015

Mit Blaulicht gegen Erektionsstörungen

Schwierigkeiten mit der Erektion bereiten vielen Männern – nicht nur im vorgerückten Alter – Sorgen. Schweizer Forscher arbeiten zurzeit an einer ungewöhnlichen Behandlung dieser Störung. Bei ihrem Ansatz löst blaues Licht zuverlässig eine Erektion aus.

Anzeige

Die Forscher um Martin Fussenegger, Professor für Biotechnologie und Bioingenieurwissenschaften in Basel, haben eine neuartige biotechnische Lösung entwickelt: eine Gentherapie, die Erektionen auslöst. Dabei wird eine Substanz in den Schwellkörper des Penis gespritzt, die auf blaues Licht reagiert. Sobald sie diesem ausgesetzt wird, kommt eine Kette von Reaktionen in Gang, die dazu führt, dass der Blutfluss in den Schwellkörper zunimmt und der Penis steif wird. Das funktioniert auch ohne sexuelle Erregung.

Getestet haben die Forscher ihre neue Entwicklung an Rattenmännchen, denen das Genkonstrukt in den Schwellkörper injiziert wurde. Mit gutem Erfolg. Das blaue Licht wirkte in den meisten Fällen wie ein Schalter, mit dem sich die Erektion der Ratten "anknipsen" ließ. Bei einigen Tieren führte die Stimulation bis zur Ejakulation. "Das System der Erektion ist bei allen Säugetieren sehr ähnlich", sagt Fussenegger. Er ist deshalb davon überzeugt, dass das Genkonstrukt auch bei Menschen mit Erektionsstörungen funktionieren wird. Allerdings sind vorher noch aufwändige klinische Tests erforderlich.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Warum manche Frauen keine Bärte mögen

Vor allem Single-Frauen, die Kinder haben wollten, ziehen rasierte Männer vor.

Schweizer-Käse-Knochen entdeckt

Der Knochen könnte mit zunehmenden Alter für Rückenbeschwerden sorgen.

Spätere Wechseljahre durch mehr Sex?

Frauen, die häufig Sex haben, kommen offenbar später in die Menopause.

Keime in der Waschmaschine

Besonders in einem Bereich der Maschine sammeln sich viele Bakterien.

Schlafapnoe: weniger Zungenfett, mehr Luft

Gezieltes Abnehmen hilft Menschen mit obstruktiver Schlafapnoe.

Grüner Tee verlängert das Leben

Besonders deutlich ist der Effekt bei langjährigen Teetrinkern.

Körpertemperatur sinkt seit Jahrzehnten

Der Grund dafür liegt offenbar nicht in abweichenden Messmethoden.

Magenspiegelung mit Kamera-Kapsel?

Durch eine neue Erfindung könnte die Untersuchung künftig auch beim Hausarzt möglich sein.

Mit Ultraschall gegen Alzheimer?

Mit einer neuen Methode lässt sich die Gedächtnisleistung offenbar wieder verbessern.

Selbstloses Verhalten lindert Schmerzen

Verschiedene Experimente zeigen, dass Altruismus das Schmerzempfinden senkt.

Sport schützt die graue Hirnsubstanz

Ausdauersport hat eine besonders positive Wirkung auf die Hirngesundheit.

Vollmilch macht Kinder nicht dick

Forscher haben untersucht, wie sich Vollmilch und fettarme Milch auf das Gewicht auswirken.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen