Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Kündigt Migräne Handschmerzen an?

Aktuelles

Dunkelhaarige Frau um die 30, weißer Laptop, weißer Schreibtisch, Maus, hält sich schmerzendes, rechtes Handgelenk

Das Karpaltunnelsyndrom geht mit Schmerzen in Fingern und Hand einher.
© Lars Zahner - Fotolia

Mi. 25. März 2015

Migräne und Karpaltunnelsyndrom hängen zusammen

Plastische Chirurgen aus den USA haben herausgefunden, dass das sogenannte Karpaltunnelsyndrom, das mit einem Taubheitsgefühl, Kribbeln und Schmerzen in Fingern und Hand einhergeht, und Migräne-Kopfschmerzen miteinander zu tun haben könnten.

Anzeige

Wie die Analyse der Daten von fast 26.000 US-Amerikanern zeigte, war für Personen mit einem Karpaltunnelsyndrom die Gefahr, eine Migräne zu bekommen, mehr als doppelt so hoch. Andersherum war auch für Migräne-Patienten die Wahrscheinlichkeit, ein Karpaltunnelsyndrom zu entwickeln, erhöht. Risikofaktoren, die beide Krankheiten teilten, waren Übergewicht, Diabetes, Rauchen und weibliches Geschlecht, wobei die Handerkrankung eher bei älteren, Migräne eher bei jüngeren Personen auftrat. Dies berichten Forscher um Dr. Huay-Zong Law von der University of Texas. Wie die beiden Krankheiten zusammenhängen ist ihnen bislang unklar.

Das Karpaltunnelsyndrom gehört zu den Nervenkrankheiten, bei denen aufgrund eines Engpasses Druck auf einen Nerv ausgeübt wird – hier einem Nerv im Bereich des Handgelenks. Migräne wurde in der Vergangenheit dagegen nicht mit einem Druck auf Nerven in Verbindung gebracht. Mittlerweile gebe es jedoch Hinweise darauf, dass Druck auf Nerven in Kopf und Nackenbereich vielleicht doch eine Rolle spielen könnten, denn manche Patienten reagierten positiv auf eine operative Druckentlastung, so die Forscher. Sie schränken aber auch ein, dass diese Idee sehr kontrovers diskutiert werde und längst nicht alle Mediziner diese Vorstellung teilten.

Die Wissenschaftler plädieren für weitere Studien, in denen unter anderem untersucht werden sollte, ob Migräne ein früher Hinweis auf ein späteres Risiko für das Karpaltunnelsyndrom ist. Falls ja, könnte dies eine frühere Diagnose und Behandlung ermöglichen, wenn nicht sogar der Prävention dienen, so die Forscher.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Publikum hilft, die Leistung zu steigern

Durch Zuschauer erhöht sich der Anreiz, sich noch mehr anzustrengen.

Künstlicher Leberfleck warnt vor Krebs

Ein neues Implantat ist dazu in der Lage, die 4 häufigsten Krebsarten sehr früh zu erkennen.

Wer als Teenie kocht, isst später gesünder

Es zahlt sich aus, schon in jungen Jahren kochen zu lernen.

Bluthochdruck: Musik unterstützt Therapie

Musik zu hören, intensiviert die Wirkung von blutdrucksenkenden Medikamenten.

Studie zeigt: Lächeln wirkt cool

Keine Emotionen zu zeigen, wirkt dagegen eher unfreundlich und kühl.

Männer sind genauso eitel wie Frauen

Eine Umfrage zeigt: Jeder Zweite würde ohne Styling nie das Haus verlassen.

Frühaufsteher leben länger als Nachteulen

Ständig gegen die eigene innere Uhr zu leben, macht offenbar krank.

Live-Musik gleicht Hirnwellen an

Hört eine Gruppe von Menschen Live-Musik, synchronisieren sich ihre Hirnwellen.

Augenbrauen helfen, Gefühle zu deuten

Das könnte für das Überleben der Menschheit eine wichtige Rolle gespielt haben.

Schlaganfall durch gebrochenes Herz?

Das Broken-Heart-Syndrom erhöht das Risiko für einen Schlaganfall.

Wer sich bewegt, ist glücklicher

Wie viel Sport pro Woche nötig ist, damit das Glückslevel ansteigt, zeigt eine neue Studie.

Seitensprung: Oft ist es der beste Freund

Forscher haben untersucht, mit wem untreue Partner am häufigsten fremdgehen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen