Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Finger kreuzen schützt vor Schmerz

Aktuelles

Junge schaut nach oben und hält beide Hände mit gekreuzten Fingern mit gebeugten Ellenbogen nach oben in Schulterhöhe.

Magische Geste: Mit gekreuzten Fingern möchte man Unheil abwehren oder Glück wünschen.
© pathdoc - Fotolia

Fr. 27. März 2015

Finger kreuzen schützt vor Schmerz

Die Finger zu kreuzen, kann das Schmerzempfinden in einem einzelnen Finger verringern, so das Ergebnis einer britischen Studie. Das hilft zwar nicht gegen Schmerzen im Knie, Rücken oder sonstigen Körperteilen, doch könnte die räumliche Anordnung auch bei solchen Schmerzen eine Rolle spielen.

Anzeige

Die britischen Neurowissenschaftler vom University College London hatten für ihre Studie eine Versuchsanordnung genutzt, bei der die Teilnehmer einer Hitze-Illusion ausgesetzt werden. Dabei werden Zeige-, Mittel- und Ringfinger unterschiedlichen Temperaturen in der Reihenfolge warm–kalt–warm ausgesetzt. Obwohl der Mittelfinger weder Hitze ausgesetzt ist noch verletzt wird, empfinden Testpersonen bei dieser Anordnung trotz des kalten Reizes ein schmerzhaft brennendes Gefühl an diesem Finger. Die paradoxe Empfindung komme durch Interaktionen zwischen den Nervenbahnen zustande, die Signale für Wärme, Kälte und Schmerz zum Gehirn leiten, erläutern die Forscher.

Die Neurowissenschaftler veränderten nun den Versuch, indem sie die Lage der Finger vertauschten. Das hatte Konsequenzen: Ob Teilnehmer ein brennendes Hitzegefühl an ihrem Mittelfinger spürten oder nicht, hing davon ab, wie die Finger nebeneinander lagen. Das berichten sie in der Fachzeitschrift Current Biology. "War der kalte Finger zwischen den beiden warmen positioniert, fühlte er sich brennend heiß an", sagt Koautorin Dr. Elisa Ferrè. Wurde seine Lage verändert, so dass der Mittelfinger den Zeigefinger kreuzte und dann an der Außenseite lag, verringerte sich das schmerzhafte Gefühl. Das gleiche Phänomen zeigte sich auch, wenn der Zeigefinger gekühlt und die beiden anderen erwärmt wurden. Hier habe sich das Hitzegefühl am Zeigefinger verstärkt, wenn er vom Mittelfinger überkreuzt und somit von zwei warmen Fingern eingerahmt wurde.

Die Ergebnisse eröffnen den Forschern zufolge interessante Perspektiven: So könnte der Schmerzpegel vielleicht durch zusätzliche Reize manipuliert werden, und eine Veränderung der Lage verschiedener Körperteile zueinander könnte die Schmerzwahrnehmung beeinflussen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie sich Erinnerungen manipulieren lassen

Eine neue Studie zeigt, dass man seinem Gedächtnis nicht immer trauen kann.

4 Fehler bei der Geschenke-Suche

Wissenschaftler haben analysiert, welche Präsente besonders gut ankommen.

Schmalere Becken durch Kaiserschnitt?

Durch die moderne Medizin verändert sich der Körper der Frau.

Mehr Sport - mehr Sperma

Eine gewisse Art von Training wirkt sich besonders positiv aus.

Passivrauch macht Haustiere krank

Auch bei Hund, Katze & Co. steigt das Risiko für Krebs und andere Krankheiten.

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen