Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Bewerbung: Stimme besonders wichtig

Aktuelles

Personaler in den 50ern hört interessiert jüngerer Bewerberin zu. Er hat Ellenbogen aufgestützt und linke Hand and Wange und unterhalb des Mundes

Wer bei der Bewerbung mit dem potenziellen Arbeitgeber sprechen kann, verbessert seine Aussichten auf den Job erheblich.
© JPC-PROD - Fotolia

Mo. 04. Mai 2015

Bewerbung: Stimme wichtiger als Aussehen

Wie bewirbt man sich erfolgreich um einen Job? Diese Frage beschäftigt jeden ein bis mehrmals im Leben. Obligatorisch sind Bewerbungsschreiben mit Lebenslauf. Besser wäre es, seine Stimme zu Gehör zu bringen.

Anzeige

Sollen Personalchefs die Eignung von Bewerbern für eine Arbeitsstelle prüfen, müssen sie sich meist auf geschriebene Bewerbungsunterlagen verlassen. Die Kandidaten wirken jedoch viel interessanter, wenn bei der Bewerbung die Stimme zu hören ist. Das haben US-amerikanische Forscher in einer Studie festgestellt, die verschiedene Tests umfasste. Dabei verglichen Sie die Bewertungen, die Personalleiter und andere Personen über Jobkandidaten abgaben, von denen ihnen geschriebene und/oder gesprochene Unterlagen vorlagen.

Die Kandidaten wurden durchweg als intelligenter, gedankenvoller und kompetenter eingeschätzt, wenn die Personen, die die Jobkandidaten auswählen sollten, die Bewerbung hörten, anstatt sie nur zu lesen. Dadurch hinterließen die Kandidaten einen weitaus besseren Eindruck und ihre Chancen, für den Job ausgewählt zu werden, stiegen. Wenn die Personalchefs die Kandidaten zusätzlich auch sehen konnten, änderte das nichts an ihrer Beurteilung der potenziellen neuen Mitarbeiter. Die Forscher glauben, dass die Stimme sehr viel über die Intelligenz einer Person aussagt. Daher sei es wichtig, diese zu Gehör zu bringen, schreiben sie im Fachblatt Psychological Science.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tattoos helfen bei der Diagnose

Diagnose-Tattoos könnten dazu beitragen, Stoffwechselveränderungen frühzeitig zu entdecken.

Einkäufe verraten die Persönlichkeit

Introvertiert oder materialistisch? Die Kreditkarte weiß es.

Neues Superfood: So gesund sind Insekten

Im Handel erhältliche essbare Insekten enthalten viele Antioxidantien.

Frühgeborene haben seltener Beziehungen

Der Zeitpunkt der Geburt hat offenbar Einfluss auf das Liebesleben im Erwachsenenalter.

Autounfall für Frauen riskanter

Trotz Sicherheitsgurt haben Frauen ein größeres Risiko für schwere Verletzungen.

Warum Sex mit dem Alter abnimmt

Gesundheitliche Probleme sind nicht der einzige Grund, wie eine Umfrage zeigt.

Auch Haustiere können Blut spenden

Die meisten Tierbesitzer wissen nicht, dass auch Hunde und Katzen Blut spenden können.

Studenten nehmen im ersten Jahr an der Uni zu

Mehr Fast Food und Alkohol: Im ersten Studienjahr steigt der BMI oft an.

Warum Mücken auf Menschen fliegen

Forscher haben untersucht, warum viele Mücken fast ausschließlich Menschen stechen.

Antibiotika schwächen die Virenabwehr

Grippeviren haben ein leichtes Spiel, wenn Patienten zuvor Antibiotika eingenommen haben.

Ein Bakterium senkt das Herz-Risiko

Ein Darmbakterium hemmt den Anstieg mehrerer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nahtoderfahrungen häufiger als gedacht

Einer von zehn Personen berichtet von Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen