Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gefühle verändern den Geschmack

Aktuelles

Innen nach außen Foto Kühlschrank mit Frau, die gierig nach einem Donut greift

Der Seelentröster wartet im Kühlschrank, leider bringt er viele unnütze Kalorien mit.
© Model colourbox.de/Artfolio

Mo. 20. Juli 2015

Frustessen: Gefühle verändern den Geschmack

Frust fördert die Lust auf Süßes, das wissen viele aus Erfahrung. Doch warum ist das so? Wissenschaftler warfen hierfür einen tieferen Blick auf die Welt des Sports, und fanden heraus, wie sich Emotionen auf den Geschmack auswirken.

Anzeige

Gefühlsschwankungen aufgrund von positiven oder negativen Ereignissen, die im täglichen Leben auftreten, können die Geschmackswahrnehmung beeinflussen, so das Ergebnis der Studie, das im Fachblatt Appetite veröffentlicht wurde. Positive Emotionen lassen Süßes noch süßer erscheinen, negative Emotionen verstärken den sauren Geschmack. Dies wiederum könne sich darauf auswirken, ob ein Nahrungsmittel als annehmbar eingestuft wird, so die Forscher.

Die Ergebnisse deuteten zudem darauf hin, dass Veränderungen der Geschmackswahrnehmung zum Frustessen bei negativer Stimmung beitragen können, sagt Robin Dando, einer der Autoren. "In Zeiten negativer Stimmung werden Nahrungsmittel, die weniger angenehm sind, noch unattraktiver, während leckere Lebensmittel noch besser schmecken", sagt der Wissenschaftler. Aus Sicht des Sports bedeute das laut Dando: Wenn unser Team gewinne, seien normale Lebensmittel, wie wir sie täglich essen, völlig fein. Wenn das Team jedoch verliere, steige das Verlangen nach Eiscreme.

Die Forscher von der Cornell-Universität in den USA hatten untersucht, wie sich Gefühle von rund 550 Zuschauern von Hockeyspielen nach dem Ausgang der Spiele auf die Wahrnehmung von süß, salzig, bitter, sauer und umami auswirkten. Außerdem hatten die Wissenschaftler die Reaktion der Studienteilnehmer auf Lebensmittel auf einer Skala eingestuft, aus der hervorging, wie sehr sie ein Nahrungsmittel mochten oder nicht mochten.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen