Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Kühlschrank killt Tomaten-Aroma

Aktuelles

Tomaten gehören besser nicht in den Kühlschrank.

Frische Tomaten sind kälteempfindlich und sollten deshalb nicht im Kühlschrank gelagert werden.
© karepa - Fotolia.com

Do. 03. Dezember 2015

Kühlschrank killt Tomaten-Aroma

Tomaten können lecker riechen – oder auch ganz und gar unaromatisch. Um herauszufinden, was den Geruch von Tomaten beeinflussen könnte, begaben sich US-amerikanische Forscher auf Spurensuche und untersuchten, welche in der Küche üblichen Behandlungen der Tomate schaden.

Anzeige

Für ihre Arbeit unterzogen die Forscher unter Leitung von Jinhe vom U.S. Department of Agriculture reife Tomaten unterschiedlichen Behandlungen: Sie wurden vier Tage lang bei 5°C gekühlt, vier Tage lang bei 20°C aufbewahrt und anschließend für fünf Minuten in 50°C heißes Wasser getaucht oder vier Tage lang bei 20°C aufbewahrt, ohne sie anschließend zu blanchieren. Sowohl das Blanchieren als auch das Kühlen wirkte sich negativ auf das Aroma der Tomaten aus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift HortScience. Beides, aber insbesondere die Aufbewahrung im Kühlschrank, beeinflusste das Profil flüchtiger Substanzen, das für das typische Tomatenaroma verantwortlich ist. Diese flüchtigen Substanzen spielen eine entscheidende Rolle dabei, wie frische Früchte und Gemüse wahrgenommen werden, so die Forscher.

Grund für die Untersuchung waren Studien, die zu dem Ergebnis gekommen waren, dass das Aroma von frischen Tomaten innerhalb der vergangenen 50 Jahre stark nachgelassen habe. Die Wissenschaftler vermuteten, dass dies nicht nur mit der Produktionsweise zusammenhängen könnte, sondern auch mit der gängigen Praxis in vielen Küchen. Deshalb testeten sie die Zusammensetzung des Aromas von Tomaten, die unterschiedlich behandelt worden waren, mit Hilfe von Geräten, die unterschiedliche Substanzen in einem Gemisch auftrennen und nachweisen können.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Jobangebot

Die aponet-Redaktion sucht einen Medizinjournalisten (m/w) als freien Mitarbeiter.

Erfahren Sie mehr in unserer Stellenanzeige.

Anzeige

Das A und O: Die konsequente Hautpflege!

Unbehandelt schreiten Begleiterscheinungen der Rosacea schnell voran. Dies kann Symptome wie entzündliche Papeln und Pusteln mit sich bringen. Das Gesicht, besonders die Stirn, Nase und Wangen, sind davon sichtbar betroffen.
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Empfindliche Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Empfindliche Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes rund um die richtige Hautpflege bei Neurodermitis und Rosazea.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen