Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Bauern haben stabile Knochen

Aktuelles

Bauern haben offenbar besonders stabile Knochen.

Körperliche Arbeit im Freien stärkt offenbar die Knochen.
© PointImages - Fotolia.com

Di. 19. April 2016

Bauern haben stabile Knochen

Landwirte sind nicht nur das Rückgrat eines Landes. Sie haben offenbar auch ganz besonders stabile Knochen. Dies zeigt eine Studie, der zufolge schwedische Bauern ein deutlich geringeres Risiko für Hüftfrakturen haben.

Anzeige

Wie aus der Studie hervorging, ließen verschiedene Faktoren in der schwedischen Bevölkerung das Risiko für einen Hüftbruch ansteigen. Hierzu zählten ein höheres Alter, geringes Einkommen, schlechtere Bildung oder ein städtischer Wohnort. Bei männlichen Bauern lag das Risiko, nachdem die Ergebnisse um das Alter bereinigt worden waren, um 14 Prozent niedriger als bei anderen Berufsgruppen. Wurden die anderen Faktoren ebenfalls mit berücksichtigt, sank das Risiko sogar um 39 Prozent, wie die International Osteoporosis Foundation mitteilte. Bei weiblichen Landwirten beeinflusste der Beruf das Frakturrisiko dagegen nicht.

"Wir müssen uns wegen Hüftbrüchen sorgen, da sie die schwersten und am stärksten beeinträchtigenden Frakturen im Zusammenhang mit Osteoporose sind", sagt die leitende Studienautorin Dr. Helena Johansson von der University of Sheffield in Großbritannien. Das Risiko für Knochenbrüche werde jedoch von vielfältigen und komplexen Faktoren beeinflusst, und nicht von einem einzelnen. Allerdings deuteten die Ergebnisse darauf hin, dass lebenslange körperliche Aktivität im Freien das Risiko einer Hüftgelenksfraktur senken kann, so Johansson. Schweden ist eines der wenigen Länder, die Hüftgelenksbrüche in einer nationalen Datenbank registriert. Damit konnten die Forscher abschätzen, wie das Risiko für Hüftfrakturen in ganz Schweden in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren variiert.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Hören Sie noch gut? So erkennen Sie es.

Sivantos HörgeräteUngefähr 14 Millionen Menschen in Deutschland gelten als schwerhörig. Wir sagen Ihnen, welche Anzeichen und Ursachen es für Schwerhörigkeit gibt.

Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen