Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Diese App lässt Raucher alt aussehen

Aktuelles

Ein Foto zeigt, wie sehr Rauchen den Körper schädigt.

Ein Jahr Nichtrauchen vs. ein Jahr ein Zigarettenpäckchen pro Tag: Eine neue App macht auf die Folgen von Tabakkonsum aufmerksam.
© obs/Aufklärung gegen Tabak e.V./Titus Brinker

Di. 31. Mai 2016

App zeigt, wie Rauchen das Gesicht verändert

Verfärbte Zähne, unreine Haut und Falten: Was Rauchen mit dem eigenen Körper anstellt, präsentiert die neue Version der "Smokerface App", die es pünktlich zum heutigen Weltnichtrauchertag kostenlos für Android und iOs gibt.

Anzeige

Die App, entwickelt von Medizinstudent Titus Brinker, ermöglicht einen Blick in das eigene "Smokerface": Sie transformiert ein Selbstportrait nach wissenschaftlichen Maßstäben und zeigt anschließend, wie das eigene Gesicht nach einem, drei, sechs, neun, zwölf oder fünfzehn Jahren Rauchen aussehen könnte. "Bei Jugendlichen dreht sich vieles um gutes Aussehen", weiß Brinker, der mit seiner Kampagne "Aufklärung gegen Tabak" in vielen Schulen unterwegs ist, um Jugendliche über die Folgen von Tabakkonsum aufzuklären.

Diese Eitelkeit mache sich seine App zu Nutze. Sie soll Jugendliche nicht verängstigen, sondern altersgerecht informieren: "Teenies interessieren sich mehr für Selfies als für Lungenkrebs", so der Mediziner. Attraktivität sei für die Altersgruppe der Zehn- bis 15-Jährigen absolut wichtig, so Brinker. Deshalb erschüttere die App Jugendliche stärker als die Aufklärung über Folgeerkrankungen. "Sie zeigt etwas, was Schüler leicht nachvollziehen können und was sie emotional bis ins Mark trifft", sagt Brinker. Die Entwicklung wurde von der Deutschen Herzstiftung und dem Deutschen Zentrum für Lungenforschung gefördert. Die "Smokerface-App" gibt es für iOs und Android und ist kostenlos.

NK

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen