Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Bücherwürmer leben länger

Aktuelles

Wer Bücher liest, hat offenbar eine gesteigerte Lebenserwartung.

Dem Alltag entfliehen und in eine andere Welt abtauchen: Lesen ist für viele Menschen eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen.
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Fr. 02. September 2016

Bücherwürmer leben länger

Bücher lesen ist gesund: Einer neuen Studie aus den USA zufolge wirkt sich regelmäßiges Bücherlesen positiv auf die Lebenserwartung aus. Für Zeitungen und Zeitschriften gilt dies jedoch leider nicht in gleichem Maße.

Anzeige

Studienteilnehmer, die Bücher lasen, leben fast zwei Jahre länger als Lese-Muffel. Das berichten Avni Bavishi von der Yale University und Kollegen in der Fachzeitschrift Social Science & Medicine, die die Lesegewohnheiten von mehr als 3.600 Studienteilnehmern bis zu zwölf Jahren verfolgten. Die Wissenschaftler fanden in ihrer Studie sogar ein Zusammenhang zwischen Dosis und Wirkung: Je mehr die Teilnehmer lasen, desto größer war ihre Wahrscheinlichkeit, länger zu leben. Der schützende Effekt von Büchern sei unabhängig vom Geschlecht, Einkommen, der Bildung oder der Gesundheit der Studienteilnehmer gewesen, schreiben die Wissenschaftler. Sie betonen jedoch, dass ihr Studie nur Zusammenhänge zeige und sich auf ihrer Grundlage keine Aussage über Ursache und Wirkung treffen lasse.

In die Geschichte eines Buches einzutauchen, scheint den Forschern zufolge geistige Prozesse im Gehirn in Gang setzen und kognitive Fähigkeiten zu stimulieren. Die geistige Aktivität beeinflusst den Forschern zufolge den Überlebensvorteil, der mit dem Bücherlesen in Verbindung steht. Interessanterweise wirkte sich das Lesen von Büchern positiver auf die Lebensspanne aus als das Lesen von Zeitungen oder Zeitschriften. Dies könnte vielleicht damit zusammenhängen, dass Bücher den Kopf des Lesers, der sich die Szenen und Personen im Geiste vorstellt und in die Geschichten eintaucht, mehr fordert.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen