Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Macht Cannabis kreativ?

Aktuelles

Offenbar ist Cannabis nicht dazu in der Lage, bei kreativen Höhenflügen zu helfen.

Offenbar ist Cannabis nicht dazu in der Lage, bei kreativen Höhenflügen zu helfen.
© golubovy - Fotolia.com

Do. 06. Oktober 2016

Macht Cannabis kreativ? Eher nicht

Unter Cannabis-Rauchern ist die Meinung weit verbreitet, die Droge mache kreativ. Dass es sich dabei um eine Fehleinschätzung handelt, belegt eine Arbeit aus den Niederlanden. Stattdessen schwächt das Kiffen offenbar das Bewusstsein für eigene Fehler.

Anzeige

Wie Experimente des Psychologen Mikael Kowal von der Universität Leiden zeigten, waren Cannabis-Raucher beim Brainstorming weniger gut, einem mentalen Prozess, der für kreative Leistungen unentbehrlich ist. Darüber hinaus funktionierte ein Gehirnprozess, der an der Überwachung von Fehlern beteiligt ist, bei chronischen Cannabis-Konsumenten schlechter. Eine hohe Cannabis-Dosis scheine beides zu beeinflussen, die unbewusste Verarbeitung von Fehlern sowie die späteren, bewusster ablaufenden Stadien der Fehlerverarbeitung, so das Fazit von Kowal.

Die wissenschaftliche Arbeit deutet zudem auf einen Langzeiteffekt des Cannabis-Rauchens hin: So stört Cannabis offenbar die Aktivität des Botenstoffs Dopamin im Gehirn. Studienteilnehmer, die regelmäßig Cannabis konsumierten, blinzelten weniger häufig spontan. Dies wiederum sei ein Indiz für eine verringerte Dopamin-Produktion, so Kowal. Andere Studien hätten allerdings belegt, dass regelmäßiger Cannabis-Konsum nicht zwangsläufig einen katastrophalen Effekt auf die Dopamin-Aufnahme haben muss. Es könne gut sein, dass in dieser Hinsicht das Alter des ersten Kontakts mit der Droge ein entscheidender Faktor sei, vermutet der Psychologe. Auch die Art des Cannabis und die Art und Weise, wie neurobiologische Prozesse miteinander interagierten, könne individuelle Unterschiede erklären. Mehr Studien seien nötig, um die Auswirkungen des Cannabis-Rauchens und die individuellen Konsequenzen für mentale Funktionen abschätzen zu können, so Kowal.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen